XMatch Logo

Unser Testbericht

Xmatch ist das richtige Portal für dich, wenn du keine feste Beziehung willst. In erster Linie geht es um die Anbahnung von heißen Abenteuern und One-Night-Stands. Falls du nicht sofort einen passenden Sexpartner findest, helfen dir die Girls im Bereich Live-Action weiter. Du findest auf Xmatch viele teilweise kostenpflichtige Angebote, mit denen du dir die Zeit vertreiben kannst, bis du den oder die passende(n) Partner(in) für gemeinsamen Spaß gefunden hast. 

Doch wie groß sind deine Chancen auf ein Sexabenteuer? Lohnt es sich dafür Geld auszugeben oder kannst du auch schon als Basis Mitglied Spaß haben? Diese und weitere Fragen werden im Text beantwortet.

Wer ist hier angemeldet?

Mitglieder
40.000 aus Deutschland
Mitgliederaktivität
1.000 tägliche Logins
  • Keine Angaben über Geschlechterverteilung
  • Mitglieder sehr freizügig
  • Oft nur Bilder von Körperteilen

Leider schweigt sich die Seite über die genaue Geschlechterverteilung Frauen/Männer aus. Einige Suchanfragen legen den Schluss nahe, dass die Verteilung ziemlich ausgeglichen ist. Allerdings werden bei der Suche nach Frauen auch Männer angezeigt und umgekehrt.
Viele Bilder zeigen nicht das Gesicht des Partnersuchenden, sondern meist die Geschlechtsteile, die Brüste oder den Po. Die Mitglieder sind also sehr freizügig und wollen ihr Gesicht nicht immer in der Öffentlichkeit zeigen.

Anmeldeprozess

XMatch Anmeldung
  • Keine detaillierten Angaben zum Wohnort notwendig
  • Schnelle und einfache Anmeldung
  • Fragen sehr oberflächlich
  • Bilder nicht jugendfrei

Auf der Startseite von Xmatch siehst du als erstes mehrere Fotos von Paaren in eindeutigen Positionen. Darunter Bilder von Frauen, die angeblich einen Partner suchen. Wenn du daraufklickst, gelangst du aber nicht zu deren Profil, sondern zu einer Anmeldeseite. Alternativ kannst du oben rechts Angaben zu deinem Wunschpartner machen. Du erhältst aber keine Liste von potenziellen Partnern, sondern gelangst auch hier zu einer Anmeldeseite von Xmatch. Dort findest du auf der linken Seite kurze Videosequenzen von Frauen und ein paar Bilder. Diese sind sehr detailliert und nicht immer jugendfrei. Auf der rechten Seite meldest du dich an. 

Zunächst gibst du bei Xmatch dein Geschlecht an und was du suchst. Zur Auswahl stehen Frauen, Paare und Transsexuelle bzw. Transvestiten. Nach dem Klick auf "weiter" folgen das Geburtsdatum, das Land und das Bundesland. Nachdem du ein Bundesland gewählt hast, kannst du noch eine Stadt auswählen. Allerdings ist die Liste nicht vollständig. Wähle einfach den Ort aus, der deinem Wohnort am nächsten liegt. Auf der nächsten Seite folgen E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort. Beim Benutzername kommt es häufig vor, dass dieser schon vergeben ist. Füge einfach eine Reihe von Zahlen an. Falls der Name immer noch nicht frei sein sollte, benutze einen der Vorschläge von Xmatch. Es folgen Fragen zur sexuellen Orientierung, dem Körperbau und dem Familienstand. Auf der letzten Seite kannst du die Profilerstellung abschließen. Das System verlangt eine Überschrift von mindestens zehn Zeichen, einen Text musst du bei Xmatch (vorerst) nicht eingeben. Auf der nächsten Seite findest du einen Hinweis auf eine E-Mail in deinem Postfach. Bei gängigen Anbietern ist sogar direkt ein Link zum Postfach hinterlegt. Solltest du keine E-Mail finden, schau auch im Spamordner nach. 

Nun klickst du auf den roten Button. Es erscheint eine Seite über die Datennutzung. Lese dir den Text durch, mache einen Haken und klicke auf das Feld "ich stimme zu". Es öffnet sich eine Seite mit den kostenpflichtigen Optionen. Das kannst du überspringen, indem du auf das Homezeichen oder das Logo von Xmatch klickst.

Kontaktaufnahme

XMatch Suche
  • Keine Möglichkeit zur kostenlosen Kontaktaufnahme
  • Unterschiedliche Angebote von Dating und Erotik
  • Fast alles kostenpflichtig

Nach der Anmeldung bei Xmatch landest du auf einer Startseite, die ein wenig unübersichtlich wirkt. Neben vielfältigen Account-Informationen siehst du auch die ersten Bilder von Mitgliedern aus deiner Nähe. Die Bilder sind teilweise pornografisch, das heißt, sie zeigen keine Gesichter, sondern entsprechende Körperteile in Großaufnahmen. Wenn du auf „suchen“ klickst, findest du eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Unter anderem kannst du nach Partner mit einer bestimmten sexuellen Vorliebe selektieren, eine Detailsuche nutzen oder nach Partner recherchieren, die gerade online sind. Das bekannte Bilderspiel, bei dem du entscheiden musst, ob ein Partner dir gefällt oder nicht, ist natürlich auch vertreten - ganz nach dem Hot or Not Prinzip von Tinder.

Gefällt dir ein Mitglied, erscheint beim Anklicken eine Aufforderung, eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Xmatch zu erwerben. Du kannst ein wenig mehr über das Mitglied erfahren, wenn du mit der Maus über das Profil fährst, das Bild aber nicht anklickst. Es erscheinen einige Informationen. Du kannst ein virtuelles Geschenk oder ein Trinkgeld versenden. Beides kostet dich Punkte, die du bei Xmatch erwerben kannst. Falls du dich (noch) nicht für eine längerfristige Mitgliedschaft entscheiden willst, besteht durch Möglichkeit durch Zahlung eines Geldbetrags Zugriff auf das Profil zu bekommen. Diese Funktion hat aber im Praxistest nicht funktioniert. Der Link führt dich direkt zur normalen Angebotsseite mit den verschiedenen Paketen.

Eine weitere Möglichkeit, das Profil anzusehen besteht darin, der Top-Fan zu werden. Das funktioniert bei Xmatch nach einer Art Auktionssystem. Wer die meisten Punkte bietet, kann ein Top-Fan werden und Kontakt aufnehmen. 
Falls du gerade keine Lust auf Kontaktaufnahme hast, siehst du dir Videos von Live-Models an oder stöberst ein wenig in den erotischen Blogs  der Mitglieder.

XMatch.com kostenlos testen

Profilinformationen

XMatch Profil
  • Individuelle Texte können eingegeben werden
  • Hochladen von Videos und Fotos möglich
  • Persönlichkeitstest
  • Viele Angaben

    Du kannst viele Profilangaben machen. Von den anderen Mitgliedern siehst du leider die meisten Infos erst, nachdem du bezahlt hast. Beim Basic Profile füllst du nur aus, was du suchst, gibst deinem Profil einen Titel und schreibst etwas über dich und wie du dir deinen Wunschpartner vorstellst. Willst du ein wenig tiefer gehen, dann klickst du auch "Physical Information" und kannst deinen Körper beschreiben. Du wählst hier nur aus verschiedenen Optionen, ein freier Text ist nicht möglich. Bei "Personal Information" stehen dir ebenfalls nur bestimmte Optionen zur Verfügung. Unter anderem geht es um deine sexuelle Orientierung, deinen Beziehungsstatus, ob du Kinder hast und welche Sprachen du sprichst. 
    Die Rubrik "Additional Questions" geht sehr in die Tiefe. Dort werden dir unterschiedliche Fragen zu deinen sexuellen Aktivitäten und Sexfantasien gestellt. Darüber hinaus findest du auf Xmatch weitere Persönlichkeitstest. Das Ausfüllen sämtlicher Fragebögen kostet Zeit, dafür kann sich aber andere User ein genaues Bild von dir machen. Das erhöht nicht nur die Chancen auf ein heißes Date, sondern erspart dir auch Enttäuschungen. 

    App

    • Responsive Design
    • Funktionen auch unterwegs nutzbar
    • App offiziell nur für iPhones verfügbar

    Dating ist in erster Linie Kommunikation und die kann oft nicht warten, bis du wieder zu Hause vor deinem Computer sitzt. Xmatch bietet dir auch unterwegs die Möglichkeit, mit deinem zukünftigen heißen Date in Kontakt zu bleiben. Scrolle auf der Startseite ganz nach unten. Dort findest du einen Link mit dem Titel Download: iPhone. Dort kannst du dir die App herunterladen, falls du iOS-Nutzer bist. Die App im Google Play Store mit dem Namen „Xmatch“ existiert zwar, ist aber nicht empfehlenswert. Die Bewertungen sind sehr schlecht und außerdem ist nicht klar, ob wirklich diese Xmatch Seite damit gemeint ist. Besser du benutzt einfach die mobile Seite. Diese besitzt ein Responsive Design, passt sich also genau deinem Bildschirm an. 

    Praxistest

    Die Anmeldung bei Xmatch hatten wir schnell erledigt. Bei den Bildern gibt es keine Zensur zu geben. Oft zeigten sie keine Gesichter, sondern die entsprechenden Körperteile. Wer sich an diesen Bildern stört, kann einen entsprechenden Filter einstellen. Ansonsten hat die Seite keinen Jugendschutz.
    Schon Minuten nach der Anmeldung waren die ersten Mails im Postfach. Diese Mails können aber zunächst nicht gelesen werden - dazu musst du erst eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen. 
    Potenzielle Partner wurden auch in der Nähe gefunden, wobei Nutzer aus kleineren Ortschaften natürlich schlechtere Chancen haben als Bewohner von Großstädten. Gut gefallen hat uns der Bereich Live Action mit den Livecams. Die wirklich aufregenden Girls kann man aber erst sehen, wenn man dafür bezahlt. 

    Wenn du eine Beziehung für ein ganzes Leben suchst, bis du bei Xmas definitiv falsch. Uns machte schon das Ansehen der Bilder viel Spaß und auch die Camgirls sind einen Blick Wert. 

    Wenn du zum ersten Mal auf der Startseite von Xmatch bist, findest du eine Reihe von erotischen, teilweise pornografischen Bildern. Links sind deine Aktivitäten der letzten Tage zu sehen. Wenn du genau wissen willst, welche Angaben in deinem Profil stehen, siehst du unter „Meine Sachen“ nach. Dort kannst du dir auch deine Favoriten ansehen und viele andere Dinge. Unterschiedliche Suchmasken helfen dir bei der Partnersuche auf Xmatch. 

    Solltest du anfangs noch nicht so erfolgreich sein, ist Live Action auf Xmatch eine willkommene Abwechslung. Dort findest du viele Webcams von hübschen Frauen. Natürlich musst du für den Spaß auch bezahlen, aber dafür bekommst du heiße Bilder geliefert. 
    Im Bereich Community bietet dir Xmatch erotische Geschichten und Blogs der Mitglieder. Die meisten sind zwar auf Englisch, jedoch sehr leicht verständlich geschrieben. 

    XMatch.com Kosten und Preise

    Kostenlose Services
    Kostenpflichtige Services
    • Chat
    • Nachricht schreiben
    • Trinkgeld und Geschenke senden
    • Ganzes Profil lesen
    Dauer / Credits / CoinsKosten pro MonatGesamt
    Gold-Mitgliedschaft
    1 Monat35,64 EUR / Monat35,64 EUR
    3 Monate23,74 EUR / Monat71,22 EUR
    12 Monate11,84 EUR / Monat142,09 EUR
    Upgrade
    ?
    sodass auch Nicht-Goldmitglieder schreiben können
    1 Monat21,36 EUR / Monat21,36 EUR
    3 Monate13,03 EUR / Monat39,09 EUR
    12 Monate9,46 EUR / Monat113,53 EUR
    Punkte
    ?
    für Geschenke, Trinkgeld etc.
    200 Credits0,02 EUR / Credit3,18 EUR
    500 Credits0,01 EUR / Credit6,36 EUR
    1.000 Credits0,01 EUR / Credit10,60 EUR
    Wertmarken
    ?
    für Livecams und Erotikshows
    100 Coins0,13 EUR / Coin12,72 EUR
    185 Coins0,11 EUR / Coin21,20 EUR
    500 Coins0,11 EUR / Coin53,01 EUR
    1.000 Coins0,10 EUR / Coin104,95 EUR

    Ist XMatch.com teuer oder günstig?

    Im Preisvergleich mit anderen Anbietern ist XMatch.com im angemessenen Bereich.
    Jetzt kostenlos ausprobieren

    XMatch Preise
    Zahlungsmöglichkeiten
    • Kreditkarte
    • Sofortüberweisung
    Diskretion der Zahlung
    • Auf der Seite von Xmatch ist nicht ersichtlich, wie die Seite auf Abrechnungen erscheint.

    Ohne eine kostenpflichtige Mitgliedschaft wirst du bald die Lust an Xmatch verlieren. Ständig wirst du auf die Bezahlseite geleitet, denn wenn du ein anderes Mitglied anschreiben willst, benötigst du eine Goldmitgliedschaft.
    Wie üblich sinkt der Preis mit der Länge der Mitgliedschaft bei Xmatch.
    Mit dem Beitrag sind noch nicht alle Aktivitäten bei Xmatch eingeschlossen. Willst du zum Beispiel ein Trinkgeld hinterlassen, musst du dir Punkte kaufen. Diese Option wird immer dann angezeigt, wenn du eine entsprechende Aktion durchführen möchtest. 
    Bei den Profilen heißt es, dass man für 3,51 Zugang zu diesem Profil erhalten kann. Allerdings scheint das nicht zu funktionieren, denn wenn du darauf klickst, wirst du auf die Seite mit den monatlichen Kosten weitergeleitet. 
    Bei Xmatch bekommst du auch Camgirls zu sehen. Zwar heißt es, dass das kostenlos sei, das stimmt aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Willst du mit den Frauen eine Interaktion eingehen, kostet es dich Wertmarken bzw. Gutscheine.

    • 100 Gutscheine kosten 12.72 Euro
    • 185 Gutscheine kosten 21.20 Gutscheine
    • 500 Gutscheine kosten 53.01 Euro
    • 1000 Gutscheine kosten 104.95 Euro

    Du kannst Wertmarken automatisch nachkaufen, sodass du immer eine gefüllte Geldbörse hast. Mit einem Klick aktivierst du diese Funktion.   
    Bezahlen kannst du mit Kreditkarte, Lastschrift, Sofortüberweisung und Post/Faxbestellungen. 
    Xmatch hat ursprünglich Dollarpreise. Die etwas krummen Zahlen ergeben sich aus der Umrechnung des Kurses und diese können sich jederzeit ändern.

    Die Seite benutzt als Währung Dollar. Die Europreise ergeben sich aus dem Umrechnungskurs.

    Besonderheiten

    Neben dem reinen Dating ist Xmatch eine Seite mit viel Cybersex. Du kannst bei Xmatch Camgirls ansehen und mit diesen in Kontakt treten. Es gibt unter verschiedene Chatrooms mit unterschiedlichen Themen. Einige Angebote sind sogar kostenlos. Wenn du möchtest, kannst du in einem Blog über dein (Sex)Leben berichten. 

    Unsere Bewertung

    Anmeldeprozess: 4,5 / 5
    Kontaktaufnahme: 4,5 / 5
    Profilinformationen: 4,5 / 5
    App: 4,0 / 5
    Praxistest: 4,0 / 5

    Fazit unseres Testredakteurs

    Chris Pleines
    Wenn du auf der Suche nach Sex bist, kannst du mit Xmatch viel Spaß haben. Prüde darfst du allerdings nicht sein, denn die Bilder zeigen teilweise keine Gesichter, sondern Geschlechtsteile in Großaufnahme. Du kannst zwar in den Einstellungen angeben, dass Xmatch diese Bilder nicht mehr anzeigt, doch dann sind plötzlich viele Bilder zensiert und die Seite ist langweilig.Viele der Angebote sind kostenpflichtig. Die Gebührenstruktur ist ein wenig undurchsichtig. Willst du mit Profilen Kontakt aufnehmen ist eine längerfristige Mitgliedschaft unausweichlich. Für Geschenke kannst du dir Punkte kaufen. Diese sind verhältnismäßig günstig. Sollte dir der Bereich mit den Camgirls zusagen, benötigst du Gutscheine. Wie groß deine Chancen auf ein heißes Sexabenteuer stehen, lässt sich schwer sagen. Zwar erhältst du viele Mails, diese müssen aber nicht alle echt sein. Oft dienen sie nur dazu, dir eine kostenpflichtige Mitgliedschaft schmackhaft zu machen.
    XMatch.com kostenlos testen

    FAQ

    Konto

    Bei der Anmeldung bekomme ich die Rückmeldung, dass diese E-Mail-Adresse schon existiert. Was kann ich tun?

    Dann hast du dich vielleicht früher schon einmal bei Xmatch angemeldet. Klicke auf „Passwort vergessen“. Gibt jetzt deine E-Mail-Adresse ein und die angegebene Zahl. Dann wird dein Passwort wieder hergestellt. Falls du das nicht möchtest, erstellst du dir eine neue E-Mail-Adresse und meldest dich mit dieser an. 

    Ich möchte gerne kündigen. Wie funktioniert das und bekomme ich mein Geld zurück?

    Das ist kein Problem. Klicke auf deinen Profilnamen und dann auf „mein Konto“. Dort kannst du dein Konto schließen. Achte aber darauf, dass du für einen bestimmten Zeitraum bezahlt hast und du das Geld nicht anteilsmäßig zurückbekommst.

    Kann ich meinen Benutzernamen ändern?

    Das ist möglich, kostet allerdings 19,95 Euro. Klicke auf „Mein Konto“ und dann auf „Benutzernamen ändern“. Überlege dir aber, ob das sinnvoll ist, denn du verlierst viele deiner Kontakte, da sie dich nicht mehr erkennen.

    Sicherheit

    Ich möchte auf Xmatch anonym bleiben. Ist das gewährleistet?

    Die gesamte Webpräsenz ist gesichert. Das siehst du an der Internetadresse, die mit https beginnt. Gesichert ist nicht nur der Zahlbereich, sondern die gesamte Seite. 

    Sind auf Xmatch viele Fakeprofile unterwegs?

    Ganz kann man das nie ausschließen. Allerdings muss jedes Mitglied eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen, sodass schon allein dadurch Fakeanmeldung verringert werden. Solltest du das Gefühl haben, dass mit dem Profil etwas nicht stimmt, melde es einfach. Xmatch geht dem nach und sperrt gegebenenfalls das Profil. 

    Benutzerfreundlichkeit

    Ich finde leider keinen passenden Partner in meiner Ortschaft

    Xmatch hat zwar viele Mitglieder, trotzdem gibt es einige Orte, in denen du keine Partner findest. Erweitere einfach die Suchparameter. Dann findest du bestimmt ein heißes Date. 

    Wie finde ich am schnellsten einen Partner?

    Dir stehen verschiedene Suchoptionen zur Verfügung. Klicke am besten auf „Mitglieder in meiner Nähe“. Dann findest du sofort passende Profile, die  du schnell aufsuchen kannst. 

    Zahlung

    Kann ich auch mit PayPal bezahlen

    PayPal wird leider nicht angeboten. Wenn du sofort richtig flirten möchtest, wähle Kreditkarte oder Sofortüberweisung. 

    Fakten

    Bekomme ich garantiert ein Sexabenteuer?

    Garantieren kann dir in diesem Bereich natürlich niemand etwas. Du hast aber sehr viele Möglichkeiten, auch aus dem Bereich Cybersex. Du kommst bestimmt auf deine Kosten. 

    Kosten

    Kann ich Xmatch kostenlos testen?

    Im vollen Umfang kannst du das Portal im Augenblick nicht testen. Falls du es einmal einen Monat lang ausprobieren möchtest, dann wähle diesen Zeitraum. In den Einstellungen kannst du die automatische Verlängerung deaktivieren. So besteht keine Gefahr, dass du unbeabsichtigt auch im nächsten Monat bezahlen musst. 

    Hast du deine Frage nicht gefunden? Frag uns!

    Bitte stelle deine Frage.
    Bitte gib deinen Vornamen an.

    Vielen Dank für deine Frage. Wir werden sie so bald wie möglich beantworten.

    Teile deine XMatch.com Erfahrung

    Leider gibt es noch keine Erfahrungsberichte über XMatch.com. Sei der/die Erste und teile deine Erfahrungen mit anderen:

    Ich bin:
    Bitte wähle eine der Optionen.
    Ich suche:
    Bitte wähle eine der Optionen.
    Bitte gib deinen Erfahrungsbericht an.
    Bitte gib dein Alter an.
    Bewerte XMatch.com:
    Bitte bewerte XMatch.com
    Bitte gib an ob du XMatch.com weiter empfehlen würdest.

    Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Nach der redaktionellen Prüfung werden wir diesen hier veröffentlichen.

    Persönliche Empfehlung

    Welche Dating Seite ist die richtige für dich?

    Wir erstellen Dir eine kostenlose, persönliche Empfehlung

    Mehr erfahren...

    Infos

    Unternehmen:Ventnor Enterprise Limited
    Adresse:Suite 2, Second Floor Colchester