Die besten Dating-Sites für SugarDaddy Dating

www.mysugardaddy.de

Mitglieder 40.000
Männer / Frauen Verteilung

40 %
60 %
  • Website um einen Sugardaddy oder ein Sugarbabe kennenzulernen
  • Kostenfreie Anmeldung
  • Nachrichten können nur kostenpflichtig ausgetauscht werden
  • Viele Mitglieder in Deutschland
  • Nur knapp 40 Prozent der User sind älter als 35 Jahre
  • Profile können aussagekräftig ausgefüllt werden
  • Bilder kostenlos sichtbar
  • VIP-User müssen extra Credits zahlen, um einige Funktionen zu nutzen
  • Deutlich mehr junge User als Sugardaddys
  • Teilweise Probleme mit dem Login
  • Keine App vorhanden
sugardaters.de

Mitglieder 7.000
Männer / Frauen Verteilung

42 %
58 %
  • Online Cougar-Dating Portal aus Dänemark
  • Zwei Arten der Mitgliedschaft (Daddys/Mamas verwöhnen Babes/Boys)
  • Sugardaters wissen genau was sie wollen
  • Hohe Profilqualität durch manuelle Überprüfungen der vielen Regeln
  • Bisher nicht sehr mitgliederstark
  • Für Sugarbabes und Sugarboys kostenlos
  • Kosten für Sugardaddys und Sugarmamas im angemessenen Bereich
sugar-daddy-finden.de

Mitglieder 6.500
Männer / Frauen Verteilung

25 %
75 %
  • Website zum Kennenlernen von älteren, reichen Männern
  • Schnelle Anmeldung
  • Für Frauen kostenlos
  • Männer müssen sich per E-Mail bewerben, um ein Profil zu erstellen
  • Auch junge Männer angemeldet
  • Angenehmes Design
  • Praktische Suchfilter, Suchergebnisse werden jedoch nicht oft aktualisiert
  • Keine App verfügbar
  • Keine aussagekräftigen Profile
  • Nicht viele User nutzen die Seite

Bereits seit einigen Jahren gibt es in Deutschland zahlreiche Nischen-Datingseiten, die "ungleiche" Paarungen, die früher wenig akzeptiert waren, immer mehr zur Normalität werden lassen. Der englische Begriff “May-December romance” (auf Deutsch: Mai-Dezember Romanze) ist das beste Beispiel dafür: Während sich ein Partner sinnbildlich noch im "Frühling" des eigenen Lebens befindet, ist der andere bereits deutlich älter, befindet sich also quasi bereits im Dezember. Beide haben eine romantische Beziehung zueinander - was durch den signifikanten Altersunterschied auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint und bei vielen auf Unverständnis stößt. Nicht jeder sieht eine solche Paarung als ideal oder erstrebenswert an - besonders wenn Frauen sich vom sozialen Status eines Mannes angezogen fühlen, während Männer primär Wert auf die äußerlichen Aspekte einer Frau legen. Diese Praxis bezeichnet man als "Sugaring".

Sugar Daddy

Was genau ist Sugaring?

Sugar Daddy Dating basiert auf dem sogenannten Sugaring - eine Art des Casual-Datings, bei der junge Frauen und meist ältere Männer eine Beziehung eingehen, die an gewisse Bedingungen geknüpft ist. Den Mann oder die Frau "in seinen/ihren besten Jahren" nennt man in diesem Fall Sugardaddy oder Sugarmomma, das junge Gegenstück dazu ist das Sugarbaby bzw. Sugarbabe. "Sugar" steht in diesem Fall gleichbedeutend für Geld, kostspielige Geschenke, Reisen oder sonstige Zuwendungen - z. B. auch Hilfe bei der Karriere - die das Sugarbaby im Rahmen dieses Arrangements erhält. Die große Liebe zu finden steht dabei in den allermeisten Fällen komplett im Hintergrund, ist aber nicht komplett ausgeschlossen. Sugaring-Beziehungen sind nicht ausdrücklich exklusiv, Treffen können je nach Arrangement häufiger oder weniger häufig stattfinden. Überhaupt gibt es kein festgelegtes Regelwerk.

Wer sind die Sugardaddys, Sugarmommas und Sugarbabes?

Der Sugardaddy

Ein Sugardaddy ist ein wohlhabender, meist älterer Mann, der großzügig seine Affäre, seine Freundin oder auch seinen Freund unterstützt. Er steht fest im Leben und kümmert sich gerne um seine “Babes”. Die meisten Sugardaddys sind beruflich sehr erfolgreich, weshalb die Unterstützung meist nicht auf seine finanzielle Situation beschränkt ist. Oft hilft er auch bei alltäglichen Problemen und agiert wie ein Mentor, damit die von ihm Unterstützten schneller ihre Ziele erreichen.

Um ein Sugardaddy zu werden ist der persönliche Erfolg und das Vermögen nicht die einzige Bedingung. Du musst außerdem genau wissen was du selbst möchtest und welche klaren Erwartungen du an ein Sugarbaby hast. Bist du bereit dazu, Geschenke zu machen und einen gewissen Standard an ihrem Lifestyle mitzutragen?

Zusammengefasst sind Sugardaddies Männer, die reich, im gehobenen Alter und erfolgreich sind. Sie bieten finanzielle Unterstützung und wollen im Gegenzug eine Person, die ihre emotionalen und physischen Wünsche erfüllen kann. Oftmals suchen sie nach einer geeigneten Begleitung, die ihnen je nach Arrangement auch auf sexueller Ebene gerecht wird.

Die Sugarmomma

Es gibt nicht nur Daddys die sich eine Beziehung wünschen, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Es gibt auch ältere, wohlhabende Frauen, die sich zu jüngeren Männern hingezogen fühlen.

Dabei unterscheiden sie sich nicht wirklich von den Sugardaddys - sie sind auch reich, erfolgreich und wissen, was sie wollen. Ihr Dating- bzw. Liebesleben steht für sie oft im Hintergrund, da sie lange Zeit hart an ihrer Karriere gearbeitet haben. Trotzdem wünschen sie sich körperliche Nähe oder sexuelle Erfüllung und eine nette Begleitung - ohne Kennenlernen, Verlieben und feste Partnerschaft. 

Für Sugarmommas ist die Begleitung zu bestimmten Events oder auch zu normalen Dates genau so wie das Führen angenehmer Gespräche ein wichtiger Bestandteil der Beziehung. Sie erwarten von ihrem Baby, dass Verständnis für ihre Fokussierung auf Job und Karriere aufgebracht wird und eine unkomplizierte, oft auch freundschaftliche Beziehung entstehen kann.

Die Sugarbabys

Sugar Babe

Genauso wichtig wie Daddys und Mommas sind natürlich die Sugarbabys - junge, attraktive Frauen, die sich meist von älteren Männern angezogen fühlen und selbst nicht ausreichend finanzielle Mittel haben, einen luxuriösen Lifestyle zu führen. Sie sind diejenigen, die den “sugar” in Form von Geschenken, Einladungen und Finanzspritzen erhalten. Dies kann entweder in Form einer monatlichen Überweisung von Geld oder durch die Unterstützung von Hobbies, des Lifestyles, der Miete oder sogar der Bildung erfolgen.

Sugarbabes haben oft hohe Ambitionen und sind zielorientiert. Das beginnt bereits mit dem Entschluss,

sich einen Mann (oder eine Frau) zu suchen, der/die ihnen Hilfe anbietet, um die eigenen Ziele und Träume zu erfüllen. Oft übernehmen die Babys dafür typische Tätigkeiten, die normalerweise eine fester Partner erledigen würde.

Im Gegenzug für ihre Dienste als Begleitung oder sonstige Leistungen bekommen sie also teure Geschenke. Diese Leistungen können von der Begleitung zu einem Event, als Reisepartner oder als Wochenendbeziehung reichen, aber es gibt auch Arrangement wo es sehr heiß hergeht. Gegenseitiger Respekt ist jedoch sehr wichtig. Sugarbabies sind weder "Angestellte" noch Prostituierte. Auch hegen sie für ihre Gönner meist freundschaftliche und/oder sexuelle Gefühle, in den meisten Fällen lässt sich zumindest festhalten, dass der Daddie oder die Momma als attraktiv und das Arrangement in allen Facetten als angenehm empfunden werden. 

Erfolg beim Sugar Dating - wie geht das?

Am Anfang der Beziehung müssen sich die Daddys und die Babys darauf einigen, von welchem Typ diese sein soll und welche Parameter gelten werden. Bevor es überhaupt anfängt sollten beide Partien ganz klar kommunizieren, was sie vom anderen erwarten, wie weit die Beziehung geht und wie ggf. auch lange diese andauern soll. Diese Transparenz ist die Basis für eine ehrliche und offene Kommunikation und beugt Missverständnissen vor.

Ein gutes Arrangement ist fast zu schön, um wahr zu sein - und deshalb natürlich auch nur schwer zu finden. Glücklicherweise gibt es jedoch ein paar Plattformen und App, die Sugar Dating einer breiteren Masse zugänglich machen. Sugar Daddy Dating richtet sich an Personen, die vorteilhafte, aber trotzdem lockere Beziehungen suchen. Sie sind genau das Richtige für dich, wenn du auf der Suche nach einem Sugar Daddy oder einem Sugar Babe bist.

Wir haben mehrere Sugar-Daddy-Dating-Seiten für euch getestet. Wirf einen Blick in unsere Testberichte und entscheide selbst, welche Seite am besten zu dir passt.

Warum solltest du dich für eine Sugar Daddy Seite entscheiden?

Es gibt viele Gründe wieso Sugardaddy Dating-Seiten sehr beliebt sind. Sie bieten nicht nur eine Plattform, auf der sich Personen vernetzen und treffen können, sondern haben auch Wege für sie erschaffen, um ihre Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.

Diese Seiten heißen alle willkommen, die sich eine Beziehung wünschen, von der beide Seiten profitieren. Sie bieten eine sichere Umgebung, auf der du auch internationale Mitglieder finden kannst.

Wenn du dich zum ersten Mal mit deinem Wunsch beschäftigst und neu in der Welt des Sugardaddy-Datings bist, suchst du möglicherweise nach Gründen, warum es eine gute Idee ist, sich bei einer Sugardaddy-Seite anzumelden. Hier die wichtigsten Punkte:

  • Monogamie wird normalerweise nicht verlangt
  • Finanzielle und emotionale Stabilität
  • Ohne langfristige Verpflichtungen
  • Dein Partner wird dir weiterhin viele Freiheiten lassen
  • Gegenseitige Vorteile innerhalb der Beziehung

Sugardaddy-Seiten vs. andere, normale Dating-Seiten

Sugardaddy Dating bietet dir mehr als normales Casual Dating. Sowohl Sugardaddys als auch Sugarbabys können hier finden, nach was sie schon lange suchen.

Auf diesen Seiten wird der oftmals große Altersunterschied akzeptiert - und sogar präferiert. Im Gegensatz zu anderen Dating-Seiten wirst du hier fast keine Mitglieder finden, die eine ernsthafte Beziehung oder sogar eine Heirat suchen. Das primäre Ziel von Sugar Dating sind Beziehungen, von denen beide Seiten auf ihre Art und Weise profitieren.

Dates werden in der Sugar Dating Szene oft als Arrangements bezeichnet. Bei jedem Treffen sollten sich Sugardaddy und Sugaybaby aufs Neue darauf einigen, welche Bedingungen daran geknüpft sind.

SugarDaddy Dating - Die besten Tipps

Du willst selber Sugar Dating ausprobieren? Hier sind ein paar grundliegende Tipps und Regeln, die du beachten solltest:

1. Mach dich mit der Idee "Beziehung unter bestimmten Bedingungen" vertraut

Das ist der einfachste Weg um zu erklären, wie Sugar Dating funktioniert. Das bedeutet, dass du dich für eine Beziehung entscheidest, die an ganz klare Bedingungen geknüpft ist - und zwar nicht nur an deine eigenen. Es geht also nicht nur darum, Geld zu geben oder zu empfangen, sondern um ein vielschichtiges und komplexes Beziehungskonstrukt.

Sugar Date

2. Kontrollire deine Gefühle

Sugar Dating ist größtenteils mit Casual Dating gleichzusetzen. Du solltest sichergehen, dass du deine Gefühle unter Kontrolle hast, wenn du dich darauf einlässt. Erinnere dich daran, dass alles, was du in diesem Arrangement tust, nicht zu ernst genommen werden sollte. Riskiere nicht dich in jemanden zu verlieben, der nicht so fühlt wie du. Das, was du lostrittst, wird nicht vor dem Altar oder in romantischer Monogamie enden. Lass dich also nicht von viel Intimität und netten Gesten täuschen.

3. Setze (d)einen Standard

Du musst deinen eigenen Wert kennen. Es ist einfach zu entscheiden, was du dir von der neuen Beziehung wünschst, aber du solltest auch Limits setzen und deinen eigenen Wert in deine Entscheidung mit einfließen lassen.

Spiele dazu am besten alle möglichen Szenarios in deinem Kopf durch und achte auf Dinge, die du nicht machen möchtest. Frage dich selber, ob du das Sugarbaby eines verheirateten Mannes sein willst oder ein Mann, der viel zu viel in ein Babe investiert. Werde dich dieser Dinge unbedingt im Vorfeld bewusst!

Wie du online sicher bleibst

Die Begegnungen, von denen wir hier sprechen, starten meist durch Online-Dating. Deshalb ist es essentiell, wachsam zu sein und auch den Sicherheitsaspekt und den Datenschutz nicht zu vernachlässigen. Es gibt viele Maßnahmen, mit denen du online mehr Sicherheit gewinnen kannst - wir listen die wichtigsten für dich auf:

1. Achte auf deine persönlichen Daten

Bevor du wichtige und private Informationen weitergibst solltest du sicherstellen, dass dein Gegenüber vertrauenswürdig ist. Gib nicht gleich alles in der ersten Nachricht preis, nimm dir Zeit und lerne die andere Person erst einmal etwas kennen. Manche Informationen solltest du mit niemanden teilen - beispielsweise deine Konto-Daten.

2. Mache Identitäts-Checks vor jedem Date

Nein, dieser Tipp macht dich nicht gleich paranoid. Identitäts-Checks sind der beste Weg um herauszufinden, ob dein Daddy oder dein Babe auch wirklich echt und kein Fake ist. Das kannst du ganz schnell mit etwas Recherche herausfinden - beispielsweise eine Google-Suche oder durch Social Media. Es empfiehlt sich außerdem, den erst fremden Menschen erst einmal anzurufen und vielleicht sogar kleine Videos (z.B. über Whatsapp) auszutauschen, in denen sich beide Seiten erst einmal vorstellen. Das hört sich vielleicht nach Arbeit an, aber willst du wirklich deine Sicherheit aufs Spiel setzen?

3. Erste dates sollten an öffentlichen plätzen stattfinden

Wenn du schon Erfahrung mit Online-Dating hast, solltest du das bereits wissen. Egal wie lang du schon online mit deinem Sugarbaby oder deinem Sugardaddy hast, das erste Treffen sollte immer in der Öffentlichkeit stattfinden. Taste dich lieber langsam vor, als etwas zu riskieren.

FAQ

Sicherheit

Sind Sugar-Dating-Seiten sicher?

Wie bei jeder anderen Online-Dating-Plattform solltest du am Anfang auch beim Sugar Dating erst einmal vorsichtig sein. Wenn du jemanden zum ersten Mal triffst, solltest du ein paar Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um nichts zu riskieren.

Ist Sugaring Zeitverschwendung?

Deine Zeit ist kostbar und unbezahlbar, das sind Erfahrungen aber genau so. Wenn du eine Sugar Dating Seite ausprobieren möchtest, um neue Erfahrungen zu gewinnen, dann ist das keine Zeitverschwendung. Vielleicht ergeben sich ein paar Geschichten, an die du dich später noch gerne zurück erinnerst. Suchst du, egal ob als Mann oder als Frau, die große Liebe, solltest du eine Partnervermittlung in Betracht ziehen.

Gibt es auch Apps für Sugardaddies, Sugarmommas und Sugarbabes?

Es gibt mehr normale Singlebörsen als Apps für Sugardating-Arrangements. Du kannst jedoch so gut wie jede Sugardating-Seite auch auf deinem Smartphone in der mobilen Version verwenden.

Wie man ein Sugar Daddy / eine Sugar Momma wird

Was ist der Unterschied zwischen einem Sugar Daddy und einer Sugar Momma?

Außer den unterschiedlichen Geschlechtern gibt es eigentlich keinen signifikanten Unterschied zwischen einem Daddy und einer Momma. Beide Geschlechter sind im Normalfall sehr wohlhabend und wissen, was sie sich von einer solchen Beziehung erwarten.

Wie werde ich Sugar Daddy / Sugar Momma?

Es gibt keine klaren Regeln oder eine Formel, wie man sicher zum Sugardaddy oder zur Sugarmomma wird. Du solltest jedoch auf jeden Fall:

  • Wissen was du willst
  • Dir jemanden suchen, der deine Vorstellungen erfüllt
  • Dein Arrangement klar besprechen
  • Dich nicht ausnutzen lassen
  • Gefühle aus dem Spiel lassen
  • Dich niemals zu Zahlungen oder Geschenken drängen lassen

Wo finde ich einen Sugar Daddy / eine Sugar Momma?

Es kann tatsächlich funktionieren, einfach gezielt ältere Herren oder Damen anzusprechen, wenn du ausgehst - so als würdest du flirten während du mit deinen Freunden unterwegs bist. Das kann jedoch auch schiefgehen, schließlich gibt es nur einen geringen Prozentsatz an Männern oder Frauen, die aktuell auf der Suche nach einem Sugarbaby sind. Der bessere Weg ist die Suche über eine Sugar Dating Website - hier sind die Intentionen schon am Anfang klar.

Wie man ein Sugarbaby wird

Wie werde ich ein Sugar Baby?

Ein erfolgreiches Sugarbaby zu werden ist nicht so einfach wie es auf den ersten Blick aussieht. Um eins zu werden, musst du als Erstes verstehen, wie die Dynamik zwischen dem Sugardaddy und dir funktionieren wird. Du kannst nicht einfach Hals über Kopf anfangen, ohne dich davor damit beschäftigt zu haben. Natürlich hat jeder Sugardaddy einen anderen Geschmack, jedoch solltest du auf jeden Fall gepflegt sein und zu jeder Zeit hinterfragen, ob die von dir verlangten Leistungen auf mit deiner persönlichen Einstellung vereinbar sind.

Wo finde ich ein Sugar Baby?

Heute finden die meisten Beziehungen ihren Anfang online. Es gibt Sugar Dating Plattformen und Apps, wo sich junge Frauen anmelden, um ältere Herren kennenzulernen, die sie unterstützen können und einen luxuriösen Lifestyle ermöglichen. Wenn du lieber offline suchen möchtest, solltest du dich im Nachtleben, beispielsweise in edlen Bar oder Restaurants, umsehen, um ein wenig mit möglichen Sugarbabes zu flirten.

Welche Eigenschaften braucht man als Sugar Baby?

Einfach nur jung und gutaussehend zu sein sind nicht die einzigen Attribute, die ein Sugardaddy/eine Sugarmomma in einem Baby sucht. Du musst auch andere Wünsche erfüllen können, die ganz individuell ausfallen können. Auch gutes Benehmen und eine gewisse Etikette sind von Vorteil. Merkmale, die dich aus der Masse anderer herausstechen lassen, sind sehr hilfreich.

Wie bekommen Sugar Babies ihr geld / ihre Geschenke?

Über Geld zu sprechen ist nie angenehm. Verstehe, dass dein Daddy es nicht sehr schätzen wird, wenn du dieses Thema gleich zu Beginn des ersten Dates von selbst ansprichst. Es ist besser, bei einer Online-Kommunikation nachzufragen und mitzuteilen, welche Summen du dir vorstellst. Wenn die Kommunikation nicht im realen Leben, sondern online stattfindet, ist es viel einfach ehrlich zu antworten, ohne dass eine unangenehme Situation entsteht.