Die besten Singlebörsen im Vergleich 2021

www.lovescout24.de

Mitglieder 6.000.000
Männer / Frauen Verteilung

45 %
55 %
  • Beste Singlebörse in Deutschland
  • Eine der größten Datingbörsen in Deutschland
  • Sehr viel Werbung in der kostenlosen Version
  • Ausgezeichnete App für den Flirtspaß für unterwegs
  • Jeden Tag 10.000+ neue Anmeldungen
  • 2016 Testsieger der Stiftung Warentest
  • Viele tolle Events, bei denen man gut Singles treffen und kennenlernen kann (z.B. gratis Kino)
  • Kosten im angemessenen Bereich
www.parship.de

Mitglieder 5.400.000
Männer / Frauen Verteilung

51 %
49 %
  • Eher Partnervermittlung als klassische Singlebörse: Hier geht es um die ernsthafte Partnersuche
  • Wissenschaftliches Matching effektiver als die meisten Singlebörsen-Algorithmen
  • Hohes Bildungsniveau der Mitglieder (über 50% Akademiker)
  • Gut geeignet für Unerfahrene, Berufstätige und Singles mit wenig Zeit
  • Registrierung in der App nicht möglich, nur über die mobile Seite
  • Kosten im gehobenen Bereich
www.neu.de

Mitglieder 5.000.000
Männer / Frauen Verteilung

43 %
57 %
  • Singlebörse mit vielen Auszeichnungen
  • Täglich ca. 10.000 neue Mitglieder
  • Bester Kundenservice im Test
  • Kontaktanfragen kostenlos beantworten
  • Eisbrecher-Fragen zur schnellen Kontaktaufnahme
  • Fotos können nicht einzeln freigegeben werden
  • Kosten im mittleren Bereich
Singleboersen

Was ist eine Singlebörse?

Du...

  • ...kommst frisch aus einer Beziehung und willst dich auf dem Singlemarkt umschauen?
  • ...bist schon länger Single und suchst nach einem Partner in deiner Nähe?
  • ...vermisst das Kribbeln im Bauch und möchtest dich neu verlieben?

Dann bist du bei Online Singlebörsen genau richtig.

Hier findest du Singles wie Sand am Meer: alle auf der Suche nach Spaß, Prickeln und neuer Liebe.
Egal ob du nur flirten willst oder auch eine Partnerschaft nicht ausschließt, wenn es zwischen dir und deinem Onlineflirt auch im echten Leben funkt: Bei Singlebörsen ist alles möglich und es gibt keine wirklichen Regeln.

Einige Singlebörsen sind durch eine hippe Vermarktung international bekannt und haben, insbesondere auch unter jungen Leuten, Online-Dating salonfähig gemacht. Der Markt für diese Art Partnerbörse wächst enorm, weshalb es für die Online Partnersuche sowohl seriöse als auch weniger seriöse Anbieter gibt, auch gibt es kostenlose und hochpreisigere Portale.
Doch nicht nur in ihrer Professionalität und in den Kosten unterscheiden sich die Anbieter, sondern auch in dem was sie den Singles bieten: mittlerweile gibt es ein großes Angebot für die sehr spezifische Suche. Hier findet selbst der eingefleischteste Veganer und der weichherzigste Heavy-Metaler sein Glück :)

Bei unseren Marktführern im Vergleich kannst du dich entscheiden, welche der beliebtesten Singlebörsen die Richtige für dich ist.

Du suchst nach einer ernsthaften, langfristigen Partnerschaft?Bei einer Partnervermittlung den Traumpartner finden!

Bist du geeignet für eine Singlebörse?

Du willst zu einer Singlebörse?

Du kannst alle Fragen mit "Ja" beantworten? Dann bist du der perfekte Kandidat für eine Singlebörse! Hier kannst du schnell in Kontakt kommen mit Menschen, die genauso ticken wie du.

Wenn du wiederum anhand dieser Checkliste merkst, dass deine Partnersuche mehr nach der wahren Liebe strebt, empfehlen wir dir unsere Lieblings-Partnervermittlungen auszuprobieren. Möchtest du im Gegensatz dazu zum "schnellen Erfolg" kommen, eignen sich die Anbieter im Bereich des Casual-Datings. Hier sucht Mann wie Frau nach heißem, unverbindlichem Vergnügen mit der Möglichkeit auf One Night Stands oder rein sexuellen Affären.

Die Vorteile von Singlebörsen

Online Singlebörsen haben oft keinen allzu guten Ruf. Sie gelten als überschwemmt von Betrügern und nur für sehr junges Publikum geeignet. Zu Unrecht! Sucht man die richtige heraus, hat man gute Chancen, einen geeigneten Partner im Internet zu finden. Lovescout24 zum Beispiel war 2016 Testsieger der Stiftung Warentest. Wenn das mal kein Gütesiegel ist.

Bei Online Singlebörsen...

  • sind die Grundfunktionen in der Regel kostenlos
  • findest du Singles jeden Alters
  • findest du Singles ganz in deiner Nähe
  • kommst du sehr schnell in Kontakt und kannst flirten was das Zeug hält
  • kannst du die Suche nach deinen Wünschen ausrichten
  • hast du die Möglichkeit, einfach nur neue Freundschaften zu schließen

Weshalb kostenlose Singlebörsen sich nicht lohnen

Das Problem von kostenlosen Singlebörsen ist der hohe Anteil an Fake-Profilen und Karteileichen. So ist es nicht ungewöhnlich, dass man oft Profilen begegnet, die entweder nie richtig aufgesetzt wurden, lange nicht mehr aktiv waren oder von Leuten erstellt wurden, die es nie wirklich ernst meinten und längst das Interesse am Flirten verloren haben. Das passiert bei unseren Testsiegern in der Kategorie Partnervermittlung nicht, hier findest du nur Singles, die es mit der Liebe ernst meinen und andere kennenlernen möchten.

Wer also auf der Suche nach Singles ist, die sich gerne unterhalten möchten oder noch mehr, sollte ein paar Euro in die Singlebörse oder Partnervermittlung investieren, um nicht frustriert zu enden und lediglich Profile wie die hier angezeigten zu sehen.

Singlebörsen Fakes und Karteileichen

Die Singlebörse als Flirt-Paradies

Im Vergleich mit Online-Partnervermittlungen sind Singlebörsen vor allem eins: schnell und weitestgehend kostenlos.

Das fängt bereits bei der meist kostenlosen Anmeldung und Profilerstellung an. Du registrierst dich schnell, personalisierst dein Profil mit einem ansprechenden Text, Lieblingszitaten oder Angaben über dich und dann kannst du auch schon loslegen! Selbsterklärend ist, dass die Suche nach einem langfristig kompatiblen Partner vernachlässigbar ist und die Lust darauf, unverbindlich seinem Spaß am Anschauen und Flirten freien Lauf zu lassen, im Vordergrund steht. Dies wird durch vielfältige Funktionen der Portale (z.B. Spiele) oft zu einem richtig lustigen Zeitvertreib, bei dem man zudem nette  Leute kennenlernen kann.

Während du nach der Anmeldung bei Parship oder einer ähnlichen Partnervermittlung einige Zeit dafür investierst, psychologische Testfragen zu beantworten (um via Matching einen passenden Partner zu finden) hast du in derselben Zeit bei einer Singlebörse wahrscheinlich schon dein erstes Date klargemacht. Denn bei diesem Portal-Format gilt: Nach dem Match schnell außerhalb der Virtualität treffen, ohne wochenlang im Internet hin und herzuschreiben.

Trotzdem sollte man Feingefühl beim Vorschlag zum Treffen beweisen, da sich Singles bedrängt fühlen können. Lies hier mehr zu den Tipps für einen gelungenen Flirt über eine Singlebörse!

Du bist der eher schüchterne Typ?
Frauen ansprechen war noch nie so dein Ding und flirten schon gar nicht?
Du ziehst immer den Kürzeren, wenn du mit deinen Mädels unterwegs bist?
Dir fehlt einfach das Selbstbewusstsein, um dem Barkeeper mehr als nur einen Zehner für dein Getränk zu geben?
In deinem Alter scheinen alle vergeben zu sein? Dann solltest du dir Dating Cafe - unsere Alternative für Singles über 40 ansehen und testen!

Online-Flirten ist so viel einfacher als Flirten im "wahren Leben". Das hat verschiedene Gründe:

  • du setzt dich selbst in Szene - mit all deinen Vorzügen; eventuelle Schwächen treten zunächst nicht zutage
  • durch die Masse an Singles findet man sehr leicht jemanden, bei dem das Gefallen auf Gegenseitigkeit beruht
  • Komplimente gehen einem viel einfacher über die Lippen - da man sie nicht tatsächlich aussprechen, sondern nur im Chat tippen muss
  • das Kribbeln und die Aufregung bleiben, die Enttäuschung hingegen prallt viel leichter ab: wartet doch nur einen Klick weiter der nächste passende Single darauf, mit dir zu flirten

Flirten mit Stil

Dein Profil:

  • stell dich positiv dar, aber bleib ehrlich

Natürlich solltest du auf deinem Profilbild als du selbst erkennbar sein. Snapchat-Filter sind schön und gut, Contouring-Skills sind bewundernswert. Doch wenn du ungeschminkt aussiehst wie ein anderer Mensch, oder deine Muskelmassen aus der Zeit vor deiner Chips-Sucht stammen und mittlerweile unter ein paar Speckröllchen verborgen sind, solltest du das nicht von vorneherein unter den Tisch fallen lassen. Außerdem will man ja auch für Tatsachen Komplimente bekommen, oder?

Die Single-Suche

  • sei wählerisch, aber halte es im Rahmen

Da die Mitglieder bei Singlebörsen meistens in die Millionen gehen, darfst du gerne anspruchsvoll sein, was die Suchkriterien angeht. Selbst die abstrusesten Kombinationen von gewünschten Eigenschaften bringen sicherlich noch mindestens ein bis zwei Singles hervor - und wenn du doch etwas weiter gefächert suchst, werden dir aberhunderte von Singles vorgeschlagen.

Der erste Kontakt

  • baue auf persönliche Nachrichten

Singlebörsen bieten dir endlose Möglichkeiten, um mit anderen Singles in Kontakt zu treten. Aber Vorsicht: willst du wirklich Kontakt herstellen und anfangen zu flirten, solltest du nicht nur Herzchen versenden. Schreib eine ansprechende, kurze Nachricht, die dem Gegenüber zeigt, dass du dir sein oder ihr Profil angesehen hast. 

Das Flirten

  • sei charmant, nicht schmutzig

Falle nicht mit der Tür ins Haus. Hier kannst du viel falsch machen! Ein paar nette Komplimente hier und da können nichts schaden, doch lasse etwas Zeit vergehen, bis du wirklich loslegst.

Auf ins reale Leben

  • nicht ewig chatten, sondern lieber schnell persönlich treffen

Beim ersten Date gilt: Versprechen, die gemacht wurden, einhalten. In deinem Profil steht, dass du 1,85 m groß bist und regelmäßig trainierst, in Wahrheit aber bist du nur 1,78 und das Training ist schon eine Weile her? Das könnte dein Date nicht so toll finden... Daher sollten schon die Fotos in deinem Profil aussagekräftig und aktuell sein.

Top oder Flop?

  • weiterdaten, oder nicht?

Sei ehrlich.
Du willst ein weiteres Treffen? Frag danach!
Du willst das Ganze lieber nicht noch mal wiederholen? Dann sag das! 
Ehrlichkeit siegt. Ghosting ist gemein und mit einem kurzen, schmerzhaften Korb kann der Mensch besser umgehen als damit, nicht zu wissen, was Sache ist.

Online-Dating will gelernt sein

Mit einem gut inszenierten Profil hast du schon halb gewonnen. Denn wie in der realen Welt kommt es auch darauf an, wie du kommunizierst. Da du im Internet nur über deinen Schreibstil und Emojis punkten kannst, solltest du einige Regeln beachten. Denn es gibt grobe Fehler, die oft dazu führen, dass dir dein Match vom einen auf den nächsten Moment nicht mehr zurückschreibt:

  • Gehe beim ersten Kontakt auf das Profil deines Flirts ein und schreibe nicht nur "Hey süße(r), wie geht's?".
    Das gilt vor allem für Männer, denn eine Single-Frau erhält meistens mehr Nachrichten als ein Single-Mann.
    Wer etwas Personalisiertes schreibt, hebt sich schon ab. Diese Strategie ist mit der Bewerbung bei einem Job zu vergleichen: in der Personalabteilung flattern täglich etliche Bewerbungen herein und diejenigen, die nach Schema F geschrieben sind und nicht auf die vorangegangene Stellenanzeige eingehen, bekommen mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Absage.
  • Wie schon angedeutet, solltest du, auch wenn du dein Match gerne bald treffen möchtest, Geduld bewahren. Ein Match bedeutet (insbesondere aus der Perspektive einer Frau): "Ja, es könnte zu einem Treffen kommen, aber erst möchte ich noch ein wenig mehr über dich wissen. Dann entscheide ich mich."
  • Merke dir einfach folgende Zauberformel: Gute, aussagekräftige Fotos, ein flotter Spruch in der Profilbeschreibung, ein wenig Kreativität und Humor beim Schreiben und schon steigen deine Chancen, schon bald deinen Onlineflirt zu treffen! 
  • Erst mal nur Freunde werden? Warum nicht? Gerade die Lockerheit dieser Art der Partnersuche macht es möglich, dass auch über einen Flirt hinaus nette Bekanntschaften entstehen können. Vielleicht finden sich sogar Freunde fürs Leben.

Singlebörsen: Singles in deiner Nähe

Du willst zwar Online Daten, aber dich nicht unbedingt in jemanden verlieben, der hunderte von Kilometern von dir weg wohnt? 
Du kannst dich einfach nicht entscheiden, welche Singlebörse wohl die richtige für dich ist? Wir helfen dir, mach einfach unseren Test: 
 

Finde deine ideale Singlebörse!Mach den Test

1. Du bist neu in der Stadt

Ob Uni-Frischling oder Job-Wechsler: ist man als Single neu in einer Stadt ist es auf jeden Fall sinnvoll sich in ebendieser nach Flirts umzusehen. Und das geht am einfachsten wie? Online natürlich! Ob nur für ein lässiges Date, eine coole Partynacht oder doch eine tiefergehende Beziehung, bei Singlebörsen kannst du dir den Single-Markt deiner neuen Stadt genau ansehen und dir herauspicken, was dir gefällt. 

Vorschlag für erste Dates: Lass dir die Stadt zeigen! Und lass dich mit auf Partys nehmen, so lernst du direkt noch mehr Leute kennen.

2. Du willst deine Umgebung langfristig nicht verlassen

Du wohnst schon ewig in deinem beschaulichen Städtchen und willst es auch so schnell nicht verlassen? Deine Freunde und Familie wohnen nur ums Eck, sodass dir bis auf den passenden Partner nichts fehlt? Dann schalte schnell die Umkreissuche bei deiner Online Singlebörse ein. Denn wenn du weißt, dass du bleiben willst, wo du bist, hast du nur zwei Optionen:

  • jemanden finden, der in deiner Nähe lebt
  • jemanden finden, der bereit ist in deine Nähe zu ziehen

Vorschlag für erste Dates: Zeige wie du lebst und überzeuge mit den Möglichkeiten deiner Stadt!

3. Du willst jemanden kennenlernen, der einen ähnlichen Bekanntenkreis hat wie du

Je nachdem wo du lebst ist das gar nicht mal so schwer. Was in einer Großstadt wie Berlin vielleicht Zufall ist, wird immer wahrscheinlicher, je ländlicher du lebst: online jemanden kennenzulernen, der vielleicht sogar ein vertrautes Gesicht ist. Denn hier kennt ja immer jemand, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt...

Bei den großen Online Singlebörsen sind sicherlich auch einige Leute aus deinem Dorf angemeldet...

Vorschlag für erste Dates: Redet über eure Lieblingsspots und trefft euch abwechselnd an diesen. So lernst du deine Umgebung vielleicht noch einmal mit neuen Augen kennen!

3 Tipps, um online jemanden aus deiner Nähe zu treffen

1. Schalte die Umkreissuche ein

Klingt einfach und logisch? Kann man aber auch mal vergessen - oder nicht entsprechend einrichten. Hier solltest du mehrere Faktoren beachten: 

  • In einer (Groß-)Stadt: hier kannst du die Umkreissuche auf wenige Kilometer beschränken, sofern diese Möglichkeit bei der jeweiligen Singlebörse besteht: Singles, die übers Internet daten, gibt es hier meist in Hülle und Fülle.
  • In einer Kleinstadt oder auf dem Land: hier wird es schon etwas schwieriger. Die Anzahl an Singles ist zum einen beschränkt, zum anderen kennt man viele von denen vielleicht schon (und diese wurden als nicht geeignet befunden). Es gilt also, auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen, um zu erfahren, was das nächste Dorf oder die nächste Stadt so hergibt. Je ländlicher man lebt, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sowohl du als auch dein Date durch eigene Autos flexibel seid, sind und ihr euch für euer erstes Date einfach in der Mitte treffen könnt.

2. Gib in deinem Profil Hinweise auf deine Herkunft

Der Idealfall: du lebst in einer neuen Stadt, bist aber gern auch noch in der Heimat. Wie schön wäre es, jemanden zu haben, dem es genauso geht? Der aus der Nähe deiner Heimat kommt und in deiner neuen Stadt lebt?

Ein ganz einfacher Tipp: gib genau das in deinem Profil an, zum Beispiel "gebürtiger Berliner, neu in München". Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand, der ebenfalls aus Berlin stammt und nun in München lebt, auf deinem Profil hängen bleibt, ist hoch.

3. Suche dir Portale heraus, bei denen besonders viele Singles aus deiner Nähe angemeldet sind

Es gibt viele lokale Singlebörsen, die auch die Mentalität der jeweiligen Region widerspiegeln. Doch die großen Singlebörsen bieten ebenfalls immer genügend Mitglieder aus deiner Umgebung: durch Werbung und eine hohe Präsenz im Web ziehen sie viele Mitglieder aus ganz Deutschland! Es ist unwahrscheinlich, nicht zumindest bei einer der großen Drei fündig zu werden.

FAQ

Fakten

Was sind Singlebörsen?

Als Singles bezeichnet man im Allgemeinen Menschen, die derzeit nicht in einer festen Beziehung sind und somit allein durchs Leben gehen. Einige Singles finden diesen Zustand gut und möchten daran nichts ändern. Die meisten Singles jedoch würden sich freuen wieder eine Partnerin oder einen Partner zu treffen und sind mit ihrem Status nicht zufrieden. Für genau diese Menschen sind Singlebörsen geschaffen.

Es handelt sich um Onlineportale, bei denen sich Singles mit dem Ziel anmelden können, ein passendes Gegenstück für die eigenen Wünsche zu finden. Anders als beim zufälligen Kennenlernen im Alltag weißt du bei einer Singlebörse sofort, dass der andere auch Single ist und sich deshalb bei der Plattform registriert hat.

Worin unterscheiden sich Singlebörsen von anderen Datingportalen?

Neben der Singlebörse gibt es noch weitere Arten von Datingportalen. Hier zum Beispiel die Partnervermittlung. Der Unterschied ist, dass du bei der Singlebörse selbst aktiv wirst und durch Suchfunktionen und Einstellungen Personen findest, die dir gefallen könnten. Andere Datingideen basieren hingegen darauf, dass dir gezielt Partnervorschläge bereitet werden, zu denen du dann Kontakt aufnehmen kannst. 

Viele Datingportale sind jedoch nicht nur auf eine Richtung spezialisiert, sondern sind Partnervermittlung, Singlebörse oder Matchingportal in einem. Du selbst kannst in diesem Fall die für dich am besten funktionierende Option der Suche treffen.

Was sind die bekanntesten und besten Singlebörsen?

Zu den besten Singlebörsen gehören die Marktführer, die du in unserem Testbereich finden kannst. Nicht immer sind die bekanntesten auch die besten, sehr häufig handelt es sich aber gerade um große Singlebörsen, die sehr viel Wert auf zufriedene Kunden legen. Und der Kunde, das bist in dem Fall du, sollte bekanntlich König sein. 

Die hochrangigen Singlebörsen, zu denen auch der allseits bekannte Anbieter Parship zählt, verzeichnen eine hohe Erfolgsquote bei der Vermittlung. Die Zufriedenheit der angemeldeten Nutzer ist hier sehr positiv, außerdem können diese Marktführer mit Seriosität überzeugen. Finde doch gleich einmal heraus, was aktuell die besten Singlebörsen sind.

Gibt es Singlebörsen für spezielle Vorlieben?

Weltweit gibt es beinahe acht Milliarden Menschen. Das es hier ein hohes Maß an Vielfältigkeit gibt, versteht sich von selbst. Bei einer Partnerschaft ist es aber besonders schön, wenn zwei Menschen ähnliche Interessen und Hobbys teilen. Bei klassischen Hobbys wie Kinobesuchen, Schwimmbadausflügen etc. ist das nicht so schwierig. Was aber, wenn du einen ganz bestimmten Lebensstil pflegst, beispielsweise vegan lebst und keinesfalls mit einem Carnivoren eine Beziehung eingehen möchtest?

Für diese und andere Fälle gibt es Singlebörsen, die sich speziell an Menschen mit bestimmten Lebenseinstellungen und Vorlieben richten. So gibt es zum Beispiel christliche Singlebörsen, solche für Veganer und Vegetarier, Datingportale für Computernerds und vieles mehr. Sie haben den Zweck Menschen zusammenzuführen, die gemeinsame Interessen haben und auf dieser Basis einen Partner finden möchten.

Kann sich jeder bei einer Singlebörse anmelden?

Prinzipiell hat jeder Mensch die Möglichkeit sich bei einer Singlebörse anzumelden. Voraussetzung ist bei 98 Prozent aller Portale aber die Volljährigkeit. Dies dient insbesondere dem Jugendschutz, aber auch der Vermeidung zu großer Altersunterschiede. Volljährige Menschen sind für sich selbst verantwortlich und hier obliegt es nicht mehr dem Seitenbetreiber zu kontrollieren, ob mögliche Kontakte geeignet oder ungeeignet sind. 

Gibt es auch Singlebörsen für Homosexuelle?

Bei vielen Singlebörsen kannst du schon bei der Anmeldung auswählen welches Geschlecht du hast und nach welchem Geschlecht du suchst. Es gibt jedoch auch Portale, bei denen ausschließlich Frauen nach Männern und Männern nach Frauen suchen können. Wir finden das immer sehr unpassend, denn die Liebe unter Frauen oder unter Männern ist genauso normal und schön wie die Liebe eines heterosexuellen Paares. 

Doch zum Ausgleich gibt es auch Singlebörsen, die sich ausschließlich an bisexuelle und homosexuelle Menschen richten. Dies hat vor allem den Hintergrund, dass es für lesbische Frauen beispielsweise bei einer klassischen Singlebörse nur wenige Suchtreffer gibt. Auf Portalen, die gezielt nur homosexuelle Frauen und Männer ansprechen, sind die Chancen auf Erfolg deutlich höher. Auch der Datingriese Parship hat mit seinem Ableger "Gayparship" eine solche Alternative für Lesben und Schwule geschaffen.

Gibt es bei Singlebörsen viele Fakes?

Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten, da sich der Fakeanteil immer auch an der Art der Singlebörse und an der Arbeit des Supports orientiert. Viele Plattformen überprüfen jede neue Anmeldung sorgfältig und versuchen, auf diese Weise schon im Vorfeld die Registrierung von Fakes zu verhindern. Bei anderen Seiten hingegen kann sich jeder anmelden und niemand überprüft dies. Bei unseren Testberichten haben wir uns daher immer auch mit dem Thema Fakes auseinandergesetzt. 

Zu Unterscheiden gilt es zwischen Fakes und Animateuren. Letztere sind unechte Profile, die vom Betreiber eingesetzt werden, um die Kommunikationsrate zu erhöhen. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Singlebörse kannst du Angaben hierzu finden. Moderierte Profile finden wir nicht toll und würden sie in die Kategorie der Fakes mit einrechnen. Denn ein echtes Date ist mit "Sandra 25 aus Berlin" eben nicht möglich, wenn eigentlich "Detlef 55 aus Bochum" am Rechner sitzt.

Wonach suchen die Nutzer von Singlebörsen?

Unter den oftmals mehreren Millionen Mitgliedern der größten Singlebörsen gibt es zahlreiche verschiedene Sucharten. Viele Nutzer wissen gar nicht so genau was sie suchen, wenn sie sich bei einem Singleportal anmelden. "Einfach mal schauen", gehört zu den häufigsten Gründen für eine Registrierung. Doch es gibt natürlich auch Mitglieder, die genau wissen worauf es ihnen ankommt. 

Ob Suche nach einem erotischen Date, der Wunsch nach einer festen Partnerschaft oder gar Kontakte in der Umgebung - es gibt (fast) nichts, was es bei Singlebörsen nicht gibt. Mit ca. 70 Prozent ist die Anzahl der Suche nach einer Beziehung jedoch recht hoch. Mehr Frauen als Männer suchen die große Liebe, bei den Herren wird des Öfteren auch mal nach einem One-Night-Stand oder einem Date mit offenem Ausgang gesucht.

Wie alt sind die Mitglieder von Singlebörsen?

Je nach Singlebörse ist das Altersspektrum sehr breit gefächert. Angefangen von 18-jährigen, bis hin zu 50-jährigen ist hier jede Altersklasse vertreten. Der Schwerpunkt liegt aber in der Regel zwischen 30 und 35 Jahren, wobei Männer tendenziell etwas jünger sind als Frauen. Diese Angaben sind sehr allgemein gehalten und können natürlich von Plattform zu Plattform variieren. 

Es gibt darüber hinaus auch noch spezielle Singlebörsen, die sich gezielt an gewisse Altersgruppen wenden. So stehen Portale für die Generation 50 + zur Verfügung oder solche, bei denen nach Partnerschaften mit größerem Altersunterschied gesucht wird. Die Onlinesuche nach der großen Liebe ist aber grundsätzlich nicht altersabhängig und ab 18 Jahren für jedermann möglich. In den letzten Jahren zeigt sich außerdem eine Tendenz dahingehend, dass immer mehr ältere Menschen das World Wide Web für sich entdecken.

Warum ist das Profil bei Singlebörsen so wichtig?

Wenn du am Abend in eine Szenebar gehst, prüfst du vorher nochmal den Sitz deiner Kleidung. Du achtest auf deinen Style denn du weißt, dass der erste Blick oft der entscheidende ist. Bei einer Singlebörse gibt es diesen ersten Blick nur indirekt. Dein Gegenüber kann keinen Blick auf deine Klamotten werfen oder dir in die Augen schauen. 

Somit ist dein Profil dein Aushängeschild. Was du dort postest und zeigst, wird als erstes von anderen Personen wahrgenommen. Neben deinem Nutzernamen natürlich, den du daher auch mit Bedacht wählen solltest. Es gibt aber auch Singlebörsen, bei denen du gar keinen Namen wählst, sondern direkt eine Nummer zugeteilt bekommst.

Eignen sich Singlebörsen für die Partnersuche?

Ein klares Ja an dieser Stelle. Eine Singlebörse ist eine gute Option, wenn du auf der Suche nach einem Partner bist. Doch es gibt noch Alternativen hierzu. Wenn du sehr genaue Vorstellungen von deinem zukünftigen Partner hast und dir Unterstützung bei der Suche wünschst, sind auch Partnervermittlungen gut geeignet. Das ganze funktioniert heute ebenfalls online, manche Singlebörse bietet auch eine geführte Partnervermittlung (mit Partnervorschlägen, psychologischen Fragebögen etc.) an. 

Die Singlebörse ist nichts anderes, als ein Abbild der realen Welt. Mit dem Vorteil, dass du hier viel mehr Menschen auf einmal treffen kannst. Manch einer begegnet im Supermarkt der Liebe des Lebens. Solche Geschichten sind wunderschön, passieren aber leider nicht allzu oft. Denn im Alltag begnet man Mrs. oder Mr. Right manchmal einfach nur deshalb nicht, weil man nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Bei Singlebörsen kommt es nicht auf die richtige Minute an, denn selbst wenn dein Gegenüber gerade offline ist, kannst du sie/ihn kennenlernen.;

Kann ich bei Singlebörsen auch Freunde finden?

Es gibt Communitys im Internet, bei denen es nicht gezielt um die Suche nach einer Partnerschaft geht. Diese sind besser als Singlebörsen dazu geeignet, wenn du auf der Suche nach Freundschaften bist. Bei Singlebörsen melden sich Menschen gezielt an, um andere Singles kennenzulernen, zu flirten und Dates zu erleben. 

Doch manchmal hast du auch hier Glück. Wenn du zum Beispiel mit jemandem Kontakt aufnimmst und ihr merkt, dass der Funke der Liebe leider nicht überspringt. In diesem Fall kann es aber trotzdem passieren, dass ihr euch sympathisch seid. Und wenn dann eben nicht die große Liebe daraus wird, entwickelt sich vielleicht eine gute Freundschaft.

Kosten

Warum kosten Singlebörsen überhaupt Geld?

Hinter einer Singlebörse steckt jede Menge Arbeit für die Betreiber. Oft sind mehr als zehn Personen angestellt, um die Funktionalität aufrecht zu erhalten. Es müssen Wartungen durchgeführt und Server bereitgestellt werden. Supportanfragen warten auf Antworten und Hilfsanfragen durch User müssen bearbeitet werden. All diese Leistungen erbringt das Team rund um eine Singlebörse und wird dafür natürlich bezahlt. 

Um all diese Kosten decken zu können, sind Premium-Mitgliedschaften ein Teil der Lösung. Es handelt sich bei der Bereitstellung um eine Dienstleistungen und solche werden für gewöhnlich bezahlt. Wenn du zu deinem Friseur gehst, musst du für deinen Haarschnitt ja auch bezahlen. Oder wenn du einen Raum mietest, um dort eine Feier zu veranstalten. Ähnlich ist auch das Konzept der Singlebörsen. Die Bereitstellung einer Plattform und einer Dienstleistung, die stellenweise berechtigterweise kostenpflichtig ist.

Warum lohnt sich eine Premium-Mitgliedschaft bei Singlebörsen?

Wenn du in der realen Welt auf die Suche nach einer Partnerin oder einem Partner gehst, musst du meist investieren. Du besuchst Clubs, Kneipen und Bars, zahlst für Getränke, für ein neues Outfit und lädst sympathische Menschen auf einen Drink ein. Oft ergeben sich aber maximal flüchte Bekanntschaften oder der ein oder andere One-Night-Stand. Eine Garantie auf Erfolg hast du selbst dann nicht, wenn du jeden Abend ausgehst und aktiv nach anderen Singles suchst. 

Diese Garantie gibt es bei den meisten Singlebörsen zwar auch nicht, doch mit deiner Investition in eine Premium-Mitgliedschaft erhöhst du die Chancen enorm. Zum einen zeigst du den anderen Mitgliedern, dass du deine Suche wirklich ehrlich meinst. Zum anderen hast du aber auch zusätzliche Funktionen zur Verfügung, die deine Suche erleichtern. So kannst du zum Beispiel unbegrenzt Nachrichten mit anderen austauschen.

Sind Singlebörsen kostenlos?

Hin und wieder stößt du im Internet auf kostenlose Singlebörsen. Die Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass sich diese Websites nie lange auf dem Markt halten können. Das mag auf den ersten Blick etwas verwunderlich sein, denn schließlich mögen Menschen kostenlose Angebote. Doch hier spielt die Qualität die entscheidende Rolle. 

Stell dir vor, bei deinem Supermarkt um die Ecke wäre eine bestimmte Brotsorte immer kostenlos. Du würdest sie begeistert mit nach Hause nehmen und feststellen, dass dir dieses Brot einfach nicht schmeckt. Egal was du tust, du bringst es nicht herunter. Würdest du bei deinem nächsten Einkauf erneut zum kostenlosen Brot greifen oder würdest du lieber wieder das Brot nehmen, für das du zwar bezahlen musst, was dir aber auch wirklich schmeckt?