Fickanzeiger im Test Fickanzeiger im Test 2017

Fickanzeiger ist eine Kontaktanzeigenseite für Hobbyhuren, professionelle Damen und vieles mehr. In den verschiedenen Kategorien finden sich Sexpartner für nahezu alle Vorlieben, auch AO. Geiler Sex wird oft versprochen, aber von positiven Erfahrungen wird auf der Seite nicht berichtet. Ob und für wen es sich lohnt, sich hier umzusehen, haben wir für euch getestet.

Design und Bedienbarkeit

Wenn wir ehrlich sind, dann ist Fickanzeiger.com weder schön, noch übersichtlich. Aber dafür deckt es weitestgehend alle Vorlieben und Wünsche ab und erfüllt somit seinen Zweck, unverbindliche Sexkontakte möglich zu machen. Die wesentlichen Rubriken findet man links alle in der Leiste aufgelistet. 

Allerdings gibt es auf den einzelnen Seiten viele Werbebanner (auch bewegliche), die meist vom eigentlichen Ziel ablenken.

Paar sucht Sexpartys

Sexkontakte finden

Fickanzeiger ermöglicht den Besuchern in verschiedenen Kategorien passende Kontaktanzeigen zu finden, dazu gehört:

  • Girlfriend Sex
  • Hobbyhuren
  • Escortservice
  • Clubs und Treffs
  • Fetisch & SM
  • Sexpartys
  • Paar sucht
  • Er sucht
  • Gay Kontakte
  • Erotikjobs

und Sonstiges.

Wählt man eine dieser Kategorien aus, so sieht man zunächst die aktuellsten Kontaktanzeigen dieser Rubrik. Allerdings hat man auch die Möglichkeit nach Postleitzahl-Gebiet oder Textauszügen zu filtern.

Kontakt aufnehmen

Hat man seine Kategorie gewählt und die Ergebnisse gefiltert, kann man sich daran machen, mit der gewünschten Person oder dem gewünschten Paar Kontakt aufzunehmen. Die Sexdates sind, wenn von Personen privat erstellt kostenfrei, von professionellen Damen wird aber oft Geld für ein "geiles Treffen AO" verlangt - manche jungen Damen nennen es auch "Taschengeld".

Kontaktanzeigen

Fickanzeige Girlfriend Sex

Die Kontaktanzeigen sind meist nicht zu lang und nicht zu kurz. Frauen stellen sich kurz vor und geben Infos über Wünsche, Vorstellungen und Grenzen, ebenso ist es bei Paaren. Viele suchen und wollen Sexkontakte AO, aber da sollte man - das weiß hoffentlich jeder - sehr vorsichtig sein: Nicht nur ist das Ansteckungsrisiko extrem hoch, meist kostet es bei professionellen Damen auch einiges extra.

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen kann man hier einfach über die zumeist öffentlich sichtbare private Nummer der Personen, oder via E-Mail.

Das Anrufen birgt keine versteckten Kosten, auch das Schreiben von E-Mails kostet nichts. Gegegenenfalls kann man auch erstmal in Whatsapp schreiben und Kosten, Vorlieben und Grenzen sowie privaten Treffpunkt abklären. Viele Frauen oder Paare sind aber zumeist erst am Abend erreichbar, also nicht wundern, wenn man erstmal keine Antwort erhält.

Es empfiehlt sich aber in den meisten Fällen mit den Frauen zu telefonieren: So kann man sich selbst sicher sein, dass man wirklich eine Frau trifft und auch für die Girls ist es sicherer und ein Treffen für realen Sex lässt sich leichter und schneller vereinbaren.

Fickanzeiger Hobbyhure

Fickanzeige aufgeben

Wer gerne selbst eine Anzeige aufgeben will, kann das unter "HIER annoncieren" tun. Das schalten einer normalen Kontaktanzeige ist kostenlos, professionelle Personen nutzen gerne Premium-Pakete, um mehr Sichtbarkeit zu erreichen.

Um anzeigen zu schalten, muss man sich jedoch registrieren und auch die Regeln der Nutzung beachten. Diese findet man im Menüpunkt darunter.

Erotikjobs

Wer auf der Suche nach einem Job oder einer festen Nebentätigkeit ist, findet und Erotikjobs Stellenangebote von Clubs und Privatpersonen, die Unterstützung suchen. Über die Seriösität der Anbieter können wir im Allgemeinen nichts sagen, da das zumeist von den jeweiligen Inserenten abhängt. Allerdings haben wir die meisten Clubs gecheckt und diese waren glaubwürdige Arbeitgeber, die eher auf der Suche nach Animateurinnen waren, als nach Prostituierten.

Persönliche Empfehlung

lisa
Welche Dating Seite ist die richtige für dich?

Das Dating-Barometer erstellt Dir eine kostenlose, persönliche Empfehlung

Mehr erfahren...

Kosten und Preise

Preise werden individuell mit den Anbietern verhandelt, oder das Treffen ist kostenlos.

Kostenlose Services
  • Fickanzeigen suchen
  • Anbieter kontaktieren
Kostenpflichtige Services
  • Anzeigen schalten
  • Reale Sextreffen kosten in den meisten Kategorien

Fazit

Fickanzeiger ist nicht besonders ansprechend designet, dafür aber überwiegend kostenfrei nutzbar und erfüllt seinen Zweck. Die Betreiber könnten zur besseren Bedienbarkeit einige Features hinzufügen, allerdings ist es hier auch sinnvoll, man holt sich die Information direkt im Gespräch mit dem Sexkontakt. 

Die verschiedenen Kontaktanzeigen bedienen überwiegend alle Neigungen und Vorlieben, AO wird man aber zumeist nur bei Personen mit finanziellem Interesse finden. 

Für Personen aus Süddeutschland scheint es meist ein Glücksgriff zu sein, eine Person in der näheren Umgebung zu finden, in Nord- und Mitteldeutschland sind definitiv mehr Kontaktanzeigen online.

Bitte stelle deine Frage.
Bitte gib deinen Vornamen an.

Vielen Dank für deine Frage. Wir werden sie so bald wie möglich beantworten.

Teile deine Fickanzeiger Erfahrung

Leider gibt es noch keine Erfahrungsberichte über Fickanzeiger. Sei der/die Erste und teile deine Erfahrungen mit anderen:

Ich bin:
Bitte wähle eine der Optionen.
Ich suche:
Bitte wähle eine der Optionen.
Bitte gib deinen Erfahrungsbericht an.
Bitte gib dein Alter an.
Bewerte Fickanzeiger:
Bitte bewerte Fickanzeiger
Bitte gib an ob du Fickanzeiger weiter empfehlen würdest.

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Nach der redaktionellen Prüfung werden wir diesen hier veröffentlichen.