Trinkspiele mit Würfeln

Meiern / Mäxchen

Mäxchen, Meiern, Lügen - Wie man es auch nennt, dieser Würfelklassiker sorgt garantiert für Spaß.

  • Benötigte Utensilien: Würfel und Würfelbecher
  • Spielablauf: Einer beginnt und würfelt, so dass der Gegner die Augenzahl nicht sehen kann. Dann sagt er seinem Gegner, welche Zahl er sich erwürfelt hat. Die höhere Zahl ist dabei die Zehnerstelle, die niedrigere die Einserstelle. Würfelt man also z.B. eine 3 und eine 4 wäre die Zahl 43. Nun darf der andere würfeln und muss versuchen über diese Zahl zu kommen - tut er das nicht, muss er lügen, dass er eine höhere Zahl (XX) hat. Der andere kann ihm das glauben und weiter würfeln, oder die Lüge aufdecken. Wird die Lüge aufgedeckt, muss der Lügner trinken. Sonst wird immer weiter versucht die Zahl des Gegners zu überbieten. Dabei zählt ein Pasch (zwei gleiche Ziffern) immer mehr als die übrigen Kombinationen und kann nur durch ein höheres Pasch überboten werden. Nur das Mäxchen (= 2+1) ist der unangefochten höchste Spielwert. Wird das Mäxchen gewürfelt, geht es von vorne los.

Queen's Cup

In Anlehnung an das Trinkspiel King's Cup (mit Karten) gibt es auch Queen's Cup für alle, die nur Würfel da haben.

  • Benötigte Utensilien: Würfel und ein großes Glas
  • Spielablauf: Das Spiel ist sehr simpel und erfordert nur eine gute Gedächtnisleistung oder auch Zettel und Stift zum notieren der Anweisungen. Es wird abwechselnd gewürfelt, wobei jede Augenzahl eine andere Tätigkeit bedeutet: 1 = Kategorie: (z.B. Automarken) Man sucht sich eine (feste) Kategorie und nennt immer abwechselnd einen Begriff dazu. Fällt einem nichts mehr ein, muss man trinken und es wird weiter gewürfelt. 2 = Reim: Man sucht sich ein Wort und beginnt darauf zu reimen, wer kein sich reimendes Wort mehr findet, muss trinken. 3 = Alle (beide) trinken. 4 = Regel ausdenken: Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt (z.B. Immer mit Links trinken, keine Namen mehr nennen, ...) 5 = Cheers! Derjenige mit dem vollsten Glas muss es exen. 6 = Queen's Cup: Das Glas in der Mitte wird jeweils zu einem Drittel mit alkoholischen Getränken gefüllt - bei den ersten drei 6ern. Die vierte gewürfelte sechs bedeutet dass der Würfler das Glas exen muss.