Beerpong

Bierpong/Beerpong: Der Klassiker unter den Geschicklichkeitsspielen kann auch zu zweit gespielt werden.

Benötigte Utensilien: Mindestens 12 Becher/Gläser und einen Tischtennisball

Spielablauf: Jeder stellt sich pyramidenförmig mindestens 6 Becher auf seine Seite des Tisches. Die Mitte des Tisches kann mit Tesa markiert werden, es geht aber auch ohne. Nun wird der Ping-Pong-Ball so geworfen, dass er einmal (hinter der Mittellinie) aufkommt und im besten Falle in einem der mit Alkohol gefüllten Gläser des Gegners landet. Dieser muss diesen Becher dann leeren. Gespielt wird immer abwechselnd, bis alle Becher weg sind.

Elfmeterschießen

Nun gut,elf Meter sind wahrlich übertrieben. Es sind womöglich nur knapp über 100cm Abstand, allerdings ist das Spielprinzip sehr ähnlich.

  • Benötigte Utensilien: Ein Tisch, zwei Gläser/Becher und einen Ball, der gut in die Becher passt.
  • Spielablauf: An beiden Tischenenden wird das Glas/der Becher mit Klebeball so montiert, dass der Ball reinrollen kann. Nun kann man sich wahlweise überlegen, ob man auch eine "Verteidigung" aufbauen darf (z.B. Schachteln oder andere Gläser). Abwechselnd wird nun versucht den Ball ins gegnerische Tor zu schnipsen. Schafft man das, muss der Gegner trinken.

Das Rennstrecken-Spiel

Ein ganz simples Geschicklichkeitsspiel für maximalen Spaß: Das Rennstrecken Spiel.

  • Benötigte Utensilien: Einen Stift und ein Papier
  • Spielablauf: Ihr malt einfach eine geschlossene Rennstrecke auf ein Blatt Papier - möglichst viele Kurven sollte sie haben und sie muss geschlossen sein. Dann darf einer anfangen und den Stift am Start ansetzen. Er muss nun versuchen durch anschipsen des Stiftes eine gerade Linie zu zeichnen, die die Grenzen der Rennstrecke nicht verlässt. Geht der Stift über die Linie, so muss er trinken und der andere darf sein Glück versuchen und den Stift am Austrittspunkt neu ansetzen.