Offene Beziehung - Beziehung retten oder Liebes-Aus?

Offene Beziehung

Was ist eine offene Beziehung?

Eine offene Beziehung ist, anders als eine polyamore Beziehung, dadurch gekennzeichnet, dass es nur einen primären Partner gibt und alle anderen Kontakte sich auf Affären oder One-Night-Stands beschränken. In einer offenen Beziehung ist die Grundstruktur eher monogam: Man lebt zusammen und unternimmt auch nur mit seinen Partner Dinge als Paar und trifft die Entscheidungen gemeinsam, die eine monogame Partnerschaft ausmachen. Allerdings gibt es auch andere “Partner”, zu denen allerdings nur eine kurzfristige (oder gar einmalige) Beziehung gepflegt wird, die sich aber nur auf erotische Unternehmungen beschränkt.

Menschen, die in einer erfolgreichen offenen Beziehung leben, sehen dies auch als durchaus gelingende Zukunftsperspektive - Da sich beide Partner aktiv dazu entscheiden, kann man nicht von Betrug sprechen und der Sex mit anderen tut dieser Partnerschaft oder ihrer Liebe keinen Abbruch, sondern verstärkt das Gemeinsamkeitsgefühl sogar manchmal.

Warum eine offene Beziehung?

Die Gründe für eine offene Beziehung sind vielfältig, in den meisten Beziehungen entscheidet man sich für dieses Modell aber nicht gleich zu Anfang, sondern wenn der Beziehungsalltag längst eingekehrt ist. In der Anfangsphase einer Beziehung geht es zunächst beiden Partnern gut - beide haben die rosarote Brille auf und an Teilen ist zunächst meist nicht zu denken. Aber in Beziehungen gibt es nicht nur gute Zeiten. Wer trotzdem zusammen bleibt, erlebt vielleicht keine schlechten, aber "langweilige" Zeiten - und das macht sich meist auch im Bett bemerkbar. Nun kann man sich der Durststrecke hingeben und hoffen, heimlich seine Bedürfnisse anderswo stillen oder über eine offene Beziehung nachdenken.

Offene Beziehung Dreier

Wohingegen manche glauben, dass es meist die Männer sind, die sich nicht mit nur einer Frau zufrieden geben wollen, kann es ebenso auch sein, dass die Frau sich mehr Erfahrungen und mehrere Sexualpartner wünscht.
Manche Paare wollen tatsächlich mehr Abwechslung, andere einfach wieder ein Abenteuer oder lediglich herausfinden, ob sie dieselben Reize auch bei anderen Personen empfinden.
Es kommt auch vor, dass Paare, die sich sehr jung treffen, vor ihrer Ehe einen Seitensprung wagen wollen, um sich “ganz sicher zu sein”, den Partner für's Leben gefunden zu haben und keinen anderen zu wollen - dies aber auch offen ansprechen.

Bin ich für eine offene Beziehung geeignet?

Die richtige Frage sollte eher sein: Sind wir für eine offene Beziehung geeignet? Allerdings ist es natürlich so, dass der Wunsch meist zunächst bei einem selbst entsteht und zu spüren ist.

Wer überlegt seinen Partner auf eine offene Beziehung anzusprechen, sollte sich vorsichtig herantasten. Ist der andere nämlich nicht so weit oder hat keine Gedanken dieser Art gehegt, könnte er sich schnell gekränkt fühlen. Am besten ist es sich der Thematik über Fragen zu nähern: Empfindest du unser Sexualleben noch als erfüllend? Was würdest du daran ändern wollen? ...
Ehe man sich aber auf eine offene Beziehung einigt, sollten sich beide folgende Fragen stellen:

  • Kann ich damit umgehen, dass mein Partner mit anderen Personen intim wird?
  • Kann ich damit leben, dass mein Partner dann vielleicht an einigen Tagen nicht nach Hause kommt?
  • Wenn ich nicht weiß, wo mein Partner ist, würde ich mir dann Sorgen machen?
  • Wäre ich eifersüchtig, wenn mein Partner regelmäßig Dates hat, ich aber nicht?

Offene Beziehung und Eifersucht

Wer in einer offenen Beziehung lebt, hat ebenso mit Eifersucht und Verlustangst zu kämpfen, wie Menschen, die in einer geschlossenen monogamen Beziehung leben. Eifersucht kann jedem begegnen und es hilft nur, mit seinem Partner Rahmenbedingungen zu schaffen, die Eifersucht eventuell etwas vorbeugen.
Tipps, die helfen:
 

  • Klärt gemeinsam, wer die anderen Sexualpartner sind und sein sollen: Sollen es anonyme Personen sein, die man online kennenlernt? Oder auch Bekannte?
  • Welche Form des “Fremdgehens” ist erlaubt? Nur One-Night-Stands oder auch längerfristige Affären mit derselben Person?
  • Trefft Abmachungen darüber, ob es erlaubt ist auswärts zu schlafen oder man doch jede Nacht wieder zu seinem Partner zurück kommen soll.
  • Wie oft sollte man fremdgehen dürfen? Wöchentlich? Monatlich?
  • Ist es vielleicht besser, man besucht einen Swingerclub und der Partner ist bei allen Aktionen anwesend?

Vor- und Nachteile einer offenen Beziehung

Vorteile einer offenen Beziehung

  • Man hat das Vergnügen erotische Abenteuer zu erleben.
  • Beide Partner haben die Möglichkeit, sich sexuell auszuleben.
  • Die Liebe kann harmonischer werden, wenn beide befriedigt sind.
  • Heimliches Fremdgehen ist kein Thema - Man kann über seine Erfahrungen offen reden.
  • Keiner muss seine Sexualität unterdrücken - beide können ausleben, dass sie vielleicht nicht für die Monogamie gemacht sind.
  • Offene Beziehungen basieren auf Offenheit und Ehrlichkeit - das kann die Kommunikation und Bindung in der Partnerschaft stärken.

Nachteile einer offenen Beziehung

  • Wer intim mit anderen wird (und das über längere Zeit), kann manchmal auch nicht mit Gefühlen zurückhalten.
  • Wenn der Seitensprung oder die Affäre im näheren Umfeld des Paares sind, wird es oft sehr unangenehm für alle Beteiligten.
  • Eifersucht ist nach wie vor ein Thema: Vor allem, wenn der Partner nicht mehr abends im Bett neben einem liegt.
  • Manchmal gibt es auch Konkurrenzdenken: Wer kann mehr abschleppen? Was, wenn mein Partner ständig neue Kontakte hat und ich alleine Zuhause sitze?
  • Eine offene Beziehung funktioniert nicht ohne Regeln - das vergessen nur einige. Folglich gibt es auch hier manchmal Lügen und Betrug.

Wo finde ich andere erotische Kontakte?

Je nachdem, mit wem man und wie fremdgehen will, sollte kann man online auch sehr leicht Kontakte finden:

Wer nach anonymen One-Night-Stands sucht ist bei Seitensprüngen an der richtigen Stelle:

Wer lieber längerfristige Affären sucht, der kann sich bei Casual-Dating umsehen. Hier findet man auch andere Paare in offenen Beziehungen, aber auch Singles, die Interesse an erotischen Affären haben.

Wer hingegen lieber dabei ist und sich eventuell auch mit potenziellen Partnern für erotische Abenteuer austauschen will, sollte sich Online-Swinger-Clubs ansehen. Hier findet man auch andere Paare, die polygam leben und auf der Suche nach Paaren und Singles sind, um schöne Stunden zu zweit, dritt oder zu viert zu verbringen.

Vielleicht suchst du aber auch keine neuen Kontakte und hast bereits jemanden gefunden, der dir mehr als nur gefällt? Bist du schon fremdgegangen und die Gefühle neben Überhand? Vielleicht bist du dann ja eher polyamor und möchtest mehr dazu erfahren..

So oder so: Am wichtigsten ist die Kommunikation mit deinem Partner - ob eine offene Beziehung funktioniert oder nicht liegt meist an der Ehrlichkeit und Transparenz beider Partner.