10 goldene Regeln für das perfekte Profilbild

Das Aussehen findet, der Charakter bindet. Das gilt vor allem beim Online-Dating, denn hier ist der erste Eindruck entscheidend und dieser in der Regel das Profilbild.

Hot or Not? Kennst du dich mit Profilbildern aus?

Weißt du was bei dem anderen Geschlecht gut ankommt? Kannst du dich richtig in Szene setzen, um dich von deiner besten Seite zu zeigen? 

Egal ob Mann oder Frau: Das Profilbild sollte beim Gegenüber ein “Wow” hervorbringen. Denn beim Online-Dating sieht man täglich massig Leute: Wer nicht direkt mit seinem Foto überzeugt, geht da unter. Wie man sich am besten in Szene setzt und was man lieber nicht tun sollte, erfahrt ihr hier.

Ganz klar sind für Männer und Frauen in puncto Beurteilung des Fotos andere Maßstäbe gesetzt. Während Selfies von Frauen eher gut ankommen, werden Selfies von Männern (vor allem wenn es auf dem Profil nur Selfies gibt) eher negativ beurteilt. Es gibt aber einige Kriterien, die für beide Geschlechter gleich sind.

 

1. Kleide dich angemessen

Kleider machen Leute - und noch viel mehr. Deine Kleidung sagt viel über dich aus: Kleidest du dich sportlich, elegant, modisch, alternativ? Casual oder Business-Typ?

  • Bei Frauen ist hier nahezu alles erlaubt. Ob Pulli, Kleid, Jeans, T-Shirt... selbst die Farben sind egal. Kleider und High Heels sind sehr feminin und sexy, ein Ganzkörperfoto kommt sowieso immer gut an, ABER: Wer keinen Stempel will, sollte seine tief ausgeschnittene Brust (so schön sie auch sein mag) nicht in die Kamera strecken (Ausnahme: Casual-Dating-Portale: Hier darf man gerne zeigen, was man hat)
  • Männer: Suit Up! Wenn Frauen etwas attraktiv finden, dann sind das Männer, die sich gut kleiden können. Also: Anzugsfotos. Anzüge assoziieren Frauen mit Erfolg und diesen wiederum mit Existenzsicherung. Wer beruflich keinen Anzug trägt, der findet aber vielleicht noch ein Foto von einer Hochzeit o.ä. Und wer das auch nicht hat, sollte als Mann einfach sein Lieblingsoutfit tragen. Das aber bitte sauber und gebügelt. Jeans und weißes T-Shirt sind neutral und kommen auch stets gut an.

2. Setze dich richtig in Szene

  • Frauen sollten bei Selfies vor allem darauf achten, dass das Zimmer aufgeräumt ist. Auch wenn es nebensächlich sein mag für Männer, will wohl kaum einer eine Partnerin, die ungerne Ordnung hält.
  • Männer sollten bitte lieber Fotos draußen machen: Frauen mögen aktive Männer, die gerne in der Natur oder zumindest draußen unterwegs sind. Keine Wohnzimmerfotos vor der Couch mit Selbstauslöser! (Generell kommen künstlich gestellte Fotos nicht gut an)
  • Der Hintergrund sollte nicht überladen sein - Es geht ja schließlich um dich, nicht Omas schöne Vase auf dem Beistelltisch. Am besten ist ein natürlicher oder neutraler Hintergrund. Stelle dich notfalls vor die Zimmerwand.

3. Achte auf deinen Ausdruck

  • “Das schönste, das eine Frau tragen kann, ist ihr Lächeln!” Gilt aber ebenso für Männer: Lächelnde Frauen werden als offen empfunden, lächelnde Männer wirken zusätzlich charmant. Strahlt also Freude und Zufriedenheit aus - wer will schon einen Miesepeter daten?
  • Bitte richtig lächeln: Zähne zeigen, nicht übertrieben grinsen, Augen leicht zusammenkneifen - einfach natürlich lächeln!
  • Außerdem achten Frauen auch darauf, wie hygienisch ein Mann ist: Zähne sind ein guter Indikator für die Körperpflege
  • Wer nicht seine Zähne zeigen will, sollte dennoch darauf achten eine positive Emotion rüber zu bringen: Bitte nicht grimmig schauen oder ein Duckface machen!

4. Umgib dich mit den richtigen Personen

  • Das gilt ganz generell, aber auch für das Profilbild: Als Frau sollte man sich lieber auf den meisten Fotos alleine darstellen, vor allem wenn man sich Fragen über die gutaussehenden Freundinnen ersparen will.
  • Bei Männern gilt: Wenn Gruppenfotos, dann muss trotzdem klar sein wer du bist. Also noch Einzelfotos von dir hochladen. Gruppenfotos kommen in der Regel gut an, sie zeigen dass du Freunde hast und gut sozialisiert bist. Wie cool deine Kumpels aber auch sind: Bitte kein Foto vom Kurztrip zur Reeperbahn oder anderen alkohollastigen Abenden. Gut kommen immer Hochzeits-Gruppenfotos an, auf denen alle gut gekleidet sind. Aber: Sehen deine Freund weit besser aus, nimmt der positive Gruppeneffekt wieder ab: Frauen setzen Männer durchaus in Kontrast zu ihren Freunden.
  • Fotos mit Kindern: Sind immer süß und zeigen, dass du Kinder magst, aber können auch fehlinterpretiert werden: Sollte das Kind als das deine interpretiert werden, kann das für jüngere Personen, die sich etwas unverbindliches wünschen, eher abschreckend wirken
  • Fotos mit der Familie: Zeigen dass du ein familiärer Mensch bist! Immer gerne gesehen.

5. Bauch rein, Brust raus!

  • Klingt abgedroschen und man sollte bei seinen Fotos auch nicht mogeln, aber die Haltung ist wichtig: Eine Frau, die breitbeinig dasteht ist ebenso unattraktiv, wie ein Mann mit Krummbuckel und geduckter Haltung.
  • Frauen: Beine schließen, Schultern beim Sitzen eher nach vorne, Beine überkreuzen, die Hände dicht am Körper (ausgenommen der Selfie-Arm)
  • Männer: Gerade, selbstbewusste Haltung, Hände zeigen (ein Zeichen für Selbstsicherheit), Schultern nicht hängen lassen, breitbeiniger Stand

6. Tierische Freunde

  • Ja, wir Frauen werden schwach bei Tieren! Nicht nur weil der Welpe oder das Kätzchen süß ist, aber auch weil sie zeigen, dass Mann tierlieb ist und Verantwortung für andere übernehmen kann!
  • Auch exotische Tiere kommen in der Regel gut an - nur bitte keine Kriechtiere oder Insekten, diese werden eher mit Verschrobenheit assoziiert

7. Schau ihnen in die Augen

  • Ein direkter Blick in die Kamera gibt dem Betrachter das Gefühl, dass du ihn direkt ansiehst. Das erzeugt Nähe
  • Auch strahlt es eine gewisse Präsenz aus. Das kommt meist besser an, als Verträumtheit
  • Kombinierst du den Blick mit einem Lächeln, wird der Betrachter sich sicher positiv angesprochen fühlen

8. Zeige dich natürlich - Sei du selbst

  • Frauen: Bitte nicht überschminken und durch künstliches Licht oder Nachbearbeitungen das Gesicht manipulieren: Ein Lächeln und Natürlichkeit kommt meist wirklich besser an, als dunkle Augen und rote Lippen!
  • Männer: Frauen merken, wenn Männer sich verstellen. Ob nun ein gezwungenes Lächeln, oder Poser-Fotos vor einem Mietwagen, all das kommt wirklich nicht gut an
  • Wenn du Hobbys hast, zeige sie: Menschen mit Hobbys wirken ansprechender und aktiver.
Das Gelernte gleich anwenden? Ab zur nächsten Singlebörse!

9. Sei scharf!

  • Nicht unbedingt sexy, aber sorge dafür, dass deine Fotos eine gute Auflösung haben! Es müssen nicht immer Profi-Fotos sein, aber du solltest klar zu erkennen sein und nichts verschwommen
  • Bei Selfies ist es ratsam, nicht die Front- sondern die Hauptkamera zu nehmen, wenn die Lichtverhältnisse schlecht sind
  • Bitte aber kein Blitzlichtgewitter: Auch wenn die Fotos dadurch schärfer sind, lässt Blitzlicht dich in den wenigsten Fällen gut aussehen
  • Außerdem: Verpixelte Fotos werden schnell mit Fake-Profilen assoziiert und um diese meist ein großer Bogen gemacht wird!

10. Sei gepflegt

Der wohl wichtigste Punkt: Nimm dir die Zeit dich vor den Aufnahmen zurecht zu machen. Je gepflegter du bist, desto wohler wirst du dich fühlen und das wird man auf den Fotos sehen. 

  • Vollziehe das Badritual: Dusche, wasche, föhne, style: Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Messy Buns bei Frauen mögen ja süß wirken, aber auch sehr kindlich. Männer mit ungestylten Haaren wirken auch verschlafen-sexy, aber eben auch etwas unsortiert.
  • Trage frisch gewaschene, gebügelte Kleidung, die gut sitzt. Wer seine Kleidung ordentlich hält, scheint Dinge schätzen und pflegen zu können

Persönliche Empfehlung

lisa
Welche Dating Seite ist die richtige für dich?

Das Dating-Barometer erstellt Dir eine kostenlose, persönliche Empfehlung

Mehr erfahren...

Zurück