Als das größte Dating Portal für homo-, bi- und transsexuelle Männer wird GayRomeo / PlanetRomeo gerne liebevoll das "schwule Einwohnermeldeamt" genannt. Auch 2019 sind täglich tausende User im größten schwulen Internet Portal online, um sich auf die Suche nach Dates, Kontakten in der Szene und sexuellen Abenteuern zu begeben. In Deutschland lassen sich immer noch die meisten Mitglieder verzeichnen, doch mittlerweile hat die Internationalisierung angeschlagen.

GayRomeo heißt jetzt PlanetRomeoZum PlanetRomeo Testbericht

GayRomeo heißt jetzt PlanetRomeo – der Grund für die Namensänderung

Seit 2002 gibt es das – in Deutschland gegründete – Dating Portal speziell für homo-, bi- und transsexuelle Männer. Damals ging die Plattform unter dem Namen GayRomeo an den Start, doch 2014 wurde der Name auf Planetromeo umgeändert. Der offizielle Grund für diese Entscheidung liegt laut den Entwicklern der Dating Seite darin, dass GayRomeo neben dem Auftritt im deutschen Markt nun auch international Fuß fassen sollte. Doch leider werden in einigen Ländern Domains gesperrt, in deren Namen das Wort gay enthalten ist. Um dies zu umgehen, hat man sich kurzum für den neutraleren Namen PlanetRomeo entschieden. Der Beliebheit der ausschließlich schwulen Internet-Plattform hat dies jedoch keinen Abbruch getan: Täglich sind tausende Nutzer auf der Suche nach Dates, Partnerschaften und sexuellen Abenteuern.

Die Entstehungsgeschichte von GayRomeo / PlanetRomeo

Als das größte Dating Portal für homo-, bi- und transsexuelle Männer wird GayRomeo / PlanetRomeo gerne auch liebevoll das "schwule Einwohnermeldeamt" genannt. In Deutschland lassen sich immer noch die meisten Mitglieder verzeichnen, doch mittlerweile hat die Internationalisierung angeschlagen. 

Italien, Indien, Frankreich und die Philippinen liegen auf Platz 2 bis 4 was die Userzahlen auf der Dating Seite betrifft. 

Obwohl GayRomeo / PlanetRomeo kein gezieltes internationales Marketing betreibt, erfreut sich die Plattform globaler Beliebtheit.

Ein weiterer Schritt zur Internationalisierung war der Kauf der Schwulenplattform Guys4Men, deren Mitglieder mit GayRomeo / PlanetRomeo zusammengeführt wurden. Dies führte, laut den Entwicklern der Plattform zu einem Zuwachs von 380.000 Mitgliedern. 

Insgesamt ist GayRomeo/ PlanetRomeo heute auf diesen Kontinenten nutzbar:

  • Europa
  • Asien
  • Amerika
  • Afrika 
  • der Nahe Osten
  • Australien
Users Country

GayRomeo's / PlanetRomeo's Vorhaben und Wunsch, die schwule Gemeinschaft besser zu vernetzen, ist damit durchaus aufgegangen.

Die ehemals Desktop basierte Webseite wurde vor einiger Zeit mobilfreundlicher gestaltet und gibt es mittlerweile auch als App Version im Apple- und Google Play Store. 

Du willst mehr über PlanetRomeo wissen?Hier findest du unseren PlanetRomeo Test

Weitere Informationen zu Planetromeo:

Planetromeo Test