Endlich Entspannung: Wellness zu zweit

Ihr wollt dem Alltagsstress entkommen? Wir helfen euch dabei, als Paar Entspannung zu suchen und zu finden! 

Wellness zu zweit

Durch Wellness zu zweit wieder in die Balance kommen

Sicher fühlt ihr das Bedürfnis, euch von zu viel Lärm und schädlichen Umwelteinflüssen abzugrenzen. Das ist nicht nur für euch persönlich, sondern auch für eure Beziehung überlebenswichtig! Oft fehlt dir einfach die "Mütze voll Schlaf" oder das Abschalten vom Job, damit du körperlich und seelisch ausgeglichen bleibst. Deinem Partner liegt genau so viel daran, sich wohl zu fühlen. Wo könnte man mehr Energie und Kraft tanken als bei einem gemeinsamen Wellness-Urlaub? Selbst wenn ihr euch nur einen Abend lang Zuhause gemeinsam entspannen wollt, sind die Möglichkeiten hierfür endlos. Wie ihr als Paar es schafft, euch eine Auszeit zu nehmen, um fit und gesund zu bleiben, erfahrt ihr hier!

Vielfältige Möglichkeiten für Wellness zu zweit

Dein Wohlfühl-Ziel ist es, mit Wellness deinen Körper und Geist zu vitalisieren. Als Paar ist das natürlich noch interessanter, weil ihr euch darüber austauschen könnt, was ihr in diesem Punkt wie und wann machen wollt. Die Palette ist breit, hier nur einige Tipps von uns:

  • Schwimmen, Baden, Saunieren
  • Aromasalz-Peeling, Massagen, Kosmetikbehandlung, Maske, Gesichtsmassage
  • Fangoschlamm
  • Schröpfen
  • Entspannungstechniken (Jacobson, Bodyscan, autogenes Training, Yoga)
  • Meditation, Achtsamkeitstraining nach Jon Kabat Zinn 
  • Ergotherapie, Musiktherapie, Tanztherapie

Welche der Anwendungen auf dich und deinen Partner passt, erfahrt ihr vom geschulten Personal vor Ort. Jedes Spa bietet die Möglichkeiten an, mit denen die besten Erfahrungen gemacht worden sind.
 

Hacks, Tipps und Tricks für euren Wellness-Aufenthalt

Was gilt es für euch als Paar zu beachten, wenn ihr euren Wellness-Aufenthalt plant? Bei der Reisevorbereitung helfen dir praktische Packlisten, die du ganz in Ruhe abarbeiten kannst. Deine Reiseausrüstung solltest du dir gut überlegen, denn es sollte wirklich nur das mit in den Urlaub, was unmittelbar gebraucht wird. Das trifft besonders auf die Flieger zu, die möglichst wenig Gepäck mitnehmen sollten. Decken und Nackenkissen, Power-Packs und aufs Tablet geladene Filme machen den Flug bequemer. Wie viel Elektronik soll mit? Reicht das Smartphone als Kamera? Denkt daran: Das Handgepäck im Flugzeug ist streng limitiert: Keine Flüssigkeiten über 100 Milliliter einpacken (Shampoos, Trinkflaschen), sie überleben die Sicherheitskontrolle am Airport nicht. Bei einigen Fluglinien dürfen außerdem Trolleys nur noch gegen Aufpreis als Handgepäck mitgenommen werden.


Beim Kofferpacken solltet ihr an leichte, knitterfreie Kleidung denken, die natürlich auch von der Jahreszeit abhängt. Dabei sollte aber die passende Badekleidung mit dabei sein, wobei Bademäntel und Handtücher oft vom Wellnesshotel gestellt werden. Auch kannst du beim Pläne schmieden bereits die Wellness-Anwendungen aussuchen und am besten schon buchen. Für den Strand kannst du dich vor Ort mit Sonnenschutz und Strandutensilien ausstatten.
Zu überlegen ist auch, ob von euch Einzel- oder Doppelzimmer bevorzugt werden. Dabei solltet ihr eure Besonderheiten und Eigenheiten entscheiden lassen (Schnarcher, unruhiger Schläfer, Frühaufsteher). Fährst du mit dem Auto in Urlaub, denke bei einer langen Anfahrt an ausreichende Pausen beziehungsweise eine Übernachtung zwischendurch. Letztere solltest du im Voraus buchen!
Empfehlenswert sind Urlaubsorte an der Küste oder in den Bergen - und zwar wegen der gesunden Luft. Bei einer frischen Brise kann alles auf Anfang gesetzt werden! Extra Tipp: Schnell ein paar Wörter einer neuen Sprache zu lernen ist ein praktischer Wink, damit du am Urlaubsort im Reiseland viel leichter kommunizieren kannst. 

Wellness zu zweit und die Zeitfrage

Zuerst stellt sich dir die Frage: Wie viel Zeit habt ihr als Paar für eure Wellness eingeplant? Hier ein paar Tipps für Wellness zu zweit an einem Tag, einem Wochenende oder in einem Kurzurlaub:

Wellnesstag:

Nimmst du dir mit deinem Partner einen Tag für Wellness, bist du gut beraten, eine "Oase" in deiner Nähe zu suchen.

  • Die Anfahrt sollte einfach sein, um nicht noch weiteren Stress aufzubauen.
  • Die Anwendungen schon vorher terminieren.
  • Den Tag nicht überladen, lieber ruhig ausklingen lassen (Candle-Light-Dinner, romantischer Sonnenuntergang und ganz wichtig: Kuscheln).

Wellnesswochenende:

Habt ihr als Paar ein ganzes Wochenende, um die Akkus aufzuladen, könnt ihr euch glücklich schätzen!
Ihr könnt Baden, Saunieren, etwas für eure Fitness tun sowie alles, was Spaß macht! Das A und O ist der Mut zur Veränderung, das heißt, nichts mehr nach alter Gewohnheit zu machen. Besser ist es, alte schädliche Muster zu durchbrechen und durch neue zu ersetzen. Die neue Vitalität ist spätestens bei der Abfahrt vom Wellnessort zu spüren!

Wellness-Urlaub:

Diese freien Tage sind die optimale Alternative zur Spannung, die überall herrscht. Freizeit hat einen ständig wachsenden Stellenwert, doch nicht immer bekommst du eine ganze Woche frei. Wenn ja, lohnt es sich schon mal, einen richtigen "Tapetenwechsel" vorzunehmen, indem du mit deinem Partner

  • fremde Regionen, andere Kulturen und ihre Besonderheiten kennenlernst
  • dich gesund ernährst und auf eine ganzheitliche Lebensweise achtest 
  • Spannung und Entspannung im Wechsel praktizierst.
Massage

Da Wellness zu zweit ja keine Abstinenz bedeutet, gehören natürlich auch der Stadtbesuch mit Sightseeing und ein ausgelassener Abend in der Bar dazu! 

Für einen längeren Aufenthalt bietet sich nicht nur das klassische Wellness-Hotel in eurer Nähe an. In anderen und ferneren Ländern gibt es ganz eigene Rituale und Anwendungen, die es zu entdecken gibt. Wie wäre es beispielsweise mit...

  • Thermalquellen in Ungarn und ganz Osteuropa, beispielsweise in Tschechien?
  • Ayuvedischen Behandlungen und Meditationen in Südostasien, beispielsweise in Thailand und auf Bali?
  • Der Heilkraft des Meeres mit Meersalz- und Schlickbehandlungen in der Türkei oder Tunesien?

Auswahl des passenden Ortes für Wellness zu zweit

Bevor du ans Kofferpacken denkst, solltest du dir dein Reiseziel überlegen. Für deine Entscheidung geben wir dir folgende Fragen an die Hand:

  • Möchtest du mit deinem Partner einen Wellness-Aufenthalt in Deutschland oder im Ausland erleben?
  • Welche Jahreszeit ist in deinem Reiseland aktuell? 
  • Welche Aktivitäten möchtet ihr außer Wellness noch betreiben?

Oft sind Fernreisen und Langstreckenflüge die Vorbedingung, um zu den exklusivsten Wellness-Tempeln zu gelangen. Eine Entdeckungsreise oder ein Abenteuerurlaub sind dann aber doch etwas anderes und nicht mit einem Wellness-Urlaub zu vergleichen! Vorteilhaft erscheint uns aber ein All-Inclusive-Wellness-Urlaub, in dem ihr nicht über Geld und Verpflegung nachzudenken braucht. So könnt ihr als Paar die Welt rund um euch vergessen und euch ganz der Wellness zu zweit widmen.
Diesen Vorteil bietet euch die sorgenfreie All-Inclusive-Variante. 

In Deutschland und Europa ist Wellness zu zweit in ausgezeichneten Wellnesshotels an der Nord- und Ostsee, an den Binnenseen und Flüssen möglich. Auch in den Bergregionen findest du in idyllischer Lage großzügige Spa-Landschaften, die mit Massageangeboten und mehr locken. Auf vielen Inseln und in Küstenorten befinden sich die schönsten 4- und 5-Sterne-Wellnesshotels an traumhaften Stränden. Besonders wohltuend sind die Wellness-Anwendungen, bei denen Produkte der entsprechenden Region verwendet werden, wie beispielsweise die Rügener Heilkreide mit reinigender Wirkung.

Wellness zu zweit - zu jeder Jahreszeit

Wenn du Interesse hast, neben den Wellness- und Fitness-Aktivitäten noch mehr von deiner Ferienregion zu erfahren, dann mache dich am besten schon vorher mit dem Spa-Ort und seiner Umgebung bekannt. Im Internet findest du oft nützliche Informationen über die Einrichtung, die du wählst, zusammen mit wertvollen Erfahrungsberichten. In Ratgeber-Portalen hast du Zugang zu Tipps für 

  • Landschaft
  • Wetter
  • Freizeit
  • Kultur und Sport
  • Kulinarik und regionale Spezialitäten. 

Diese Internetseiten weisen euch auch auf historische und traditionelle Feste und Feiertage im Kalender hin, die ihr vor Ort miterleben könnt. Bekannte Sehenswürdigkeiten laden euch als Paar zum Besuch ein, so dass ihr von eurem Wellness-Urlaub vielfältige und unvergessliche Eindrücke mitnehmen könnt. Nach der Jahreszeit richten sich auch eure Freizeit-Aktivitäten:

  • Indoor-Aktivitäten sind möglich: Tennis, Billard, Kegeln, Boule, Bogenschießen, Minigolf 
  • Outdoor-Aktivitäten nach der Jahreszeit einplanen:

Im Sommer: Spazieren, Wandern, Radeln, Golf, Reiten, Skaten, Tauchen, Segeln, Surfen, Kiten, Wasserski, Angeln, Paragliding
Im Winter: Skilaufen, Rodeln, Bobfahren, Snowboarden, Eis-Skaten. 
Unser Tipp: Vorher erkundigen, um sicherzugehen, dass die Einrichtungen auch so existieren und zur Reisezeit geöffnet sind! Wichtig ist auch zu erfahren, was vor Ort an Zubehör ausgeliehen oder gemietet werden kann!
 

Wellness in den eigenen 4 Wänden - Hacks und Tipps für zu Hause

Oft wird es als störend empfunden, in der Sauna oder im Spa-Bereich von anderen abhängig zu sein oder beäugt zu werden. Als Paar möchtet ihr einfach unbeobachtet sein und mehr Privatsphäre genießen. Dazu müsst ihr nicht unbedingt verreisen, sondern könnt einen abgeschlossenen Wellness-Bereich mieten, in dem du einfach mit deinem Partner zusammen entspannst. Oder wie wäre es, wenn du dir einen Spa-Bereich nach deinen eigenen Vorstellungen schaffst?
Um eine erholsame Atmosphäre zu schaffen, benötigst du alles, was kein öffentlicher Wellness-Bereich bieten kann:

Intimsphäre: Ein normales Badezimmer mit Wanne zu Hause, das sich abschließen lässt, reicht vollkommen, damit du daraus euren kleinen Wohlfühlort zaubern kannst. Warmes und kaltes Wasser sollten zur Verfügung stehen. Für die Entspannungsphase nach der Wasseranwendung sind Ruhebetten oder Liegen an einem gemütlichen Rückzugort angebracht. Mit einer leichten Decke bist du gut beraten.

Licht: Du wählst am besten warmes Licht im Rotton. Das kann eine Lampe sein, eine Laterne, ein Windlicht oder eine offene Kerze 

Wärme: Du kannst sie erzeugen, indem du Tücher ausbreitest, Decken drapierst und kalte nackte Fliesen möglichst abdeckst. Eventuell ist eine Heizquelle vorteilhaft.

Klang: Außer zärtlicher Schmuse-Musik dürfen es auch sphärische Klänge sein, die euch in "überirdische" Höhenflüge versetzen. Vielleicht ist auch eine Fantasiegeschichte angesagt, die euch in eine paradiesische Landschaft bringt? 

Duft: Hier sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, wohl aber bestimmst du mit deiner Auswahl an Badezusätzen die Wirkung - während Zitrus und Minze erfrischen, wärmen euch Vanille- und Zimtdüfte, Jasmin und Lavendel haben eine beruhigende Wirkung. 

Massage: Sehr wohltuend für die Lockerung der Muskeln und Entfernung von Blockaden sind gegenseitige körperliche Berührungen mit Aromaöl. 

Snacks/ Drinks: Dazu kannst du Häppchen, Fruchtstücke, Gemüse, Kirschtomaten anbieten sowie Wasser, Fruchtsaft oder alkoholfreie Cocktails. Wichtig ist, dass genügend Flüssigkeit im Körper vorhanden ist. 

Die Idee der Wellness zu zweit zu Hause passt zu einer kleinen Geldbörse genauso wie zu einem knappen Zeitfonds. Das Zuhause bietet gleichzeitig Schutz und ist besonders für private Menschen geeignet, die sich lieber zurückgezogen entspannen möchten. Wenn ihr eure Wünsche offenlegt, könnt ihr euer Wellness-Ziel optimal umsetzen!