Singlereisen mit Frosch Sportreisen - lohnt sich das?

Der Name von Frosch Sportreisen ist Programm: Der Anbieter sollte von allen Alleinreisenden in Betracht gezogen werden, die sich im Urlaub nicht auf die faule Haut legen wollen. Der Reiseveranstalter mit Sitz in Münster wurde 1984 gegründet. Mittlerweile leiten Holger Schweins und Volker Frost die Geschicke des 40 Mitarbeiter umfassenden Teams, mit dem 2017 fast 30.000 Personen verreisten. Neben den Informationen auf der Website des Anbieters können sich potenzielle Kunden auch durch den zweimal jährlich erscheinenden Frosch-Katalog inspirieren lassen. Zwar ist Frosch Sportreisen nicht auf Singlereisen spezialisiert, bei entsprechenden Trips kann man sich dennoch sicher sein, nicht mit verliebten Pärchen oder gar Familien mit Kindern zusammen zu reisen. Unser Beitrag verrät einige interessante

Frosch Sportreisen Singlereisen

Fakten, gibt an, worauf du bei deiner Buchung achten solltest und hält zudem den ein oder anderen Tipp für Alleinreisende in Flirtlaune bereit.

+ gelungene Mischung aus Sport und Party
+ attraktive Wintersport-Angebote
+ exklusive Single-Sportclubs
- geringe Auswahl an Destinationen
- teure Zusatzleistungen

Reisegruppen

Frosch Reisegruppen

Frosch Sportreisen setzt seit jeher auf einen Mehrwert durch soziales Beisammensein. In der Regel werden dabei laut eigenen Angaben "bunt zusammen gewürfelte Gruppen" aus Singleurlaubern und anderen Reisenden gebildet. Ausnahme: Spezielle Reisen für Singles. Damit deine Vorstellung von heißen Poolparties nicht durch Kinderanimation und Renter-Aquajogging zerstört wird, solltest du bei der Buchung deiner Reise unbedingt genau hinschauen!
Obwohl Singles von 25 bis 49 Jahren als Zielgruppe der Sportclub-Urlaube genannt werden, gibt der Anbieter an, dass der Altersdurchschnitt der Reisenden etwa 35 Jahre beträgt.

Destinationen und sportliche Aktivitäten

Frosch Sportreisen Sportangebote

Unerlässlich für einen unvergesslichen Urlaub: ein faszinierendes Reiseziel. Zwar wartet Frosch Sportreisen mit einem breiten Repertoire an Destinationen auf, im Rahmen der Singlereisen steht allerdings lediglich eine begrenzte Auswahl an Zielorten zur Verfügung. Die Verfügbarkeit hängt zudem von der Saison ab: Während im Sommer warme Gefilde besucht werden, steht der Winter ganz im Zeichen von Schnee- und Skisport. Die Ausgangspunkte für Urlaubstage voller endloser Pisten, verschneiter Landschaften und ausgelassenem Abfeiern sind gut ausgestattete Sportclubs im schweizerischen Crans Montana, Saalbach- oder Kappl bei Ischgl. Wem nach einem Tag auf den Skiern oder dem Board die Laune nach Wellness steht, findet an allen Destinationen exklusive Saunen. Die besten Chancen, attraktive Singles kennenzulernen, bieten feucht-fröhliche Après-Ski-Parties.

Auch bei den Reisen im Sommer setzt Frosch Sportreisen auf die bewährte Mischung aus sportlichen Aktivitäten und ausschweifender Feierei. Besonders intensive Kontakte zu anderen Singles versprechen die Single-Sportclubs in Griechenland. Neben zwei Anlagen in der nordgriechischen Region Chalkidiki lockt das Hotel auf Korfu mit traumhaften Stränden, einem großen Angebot an Fitness-, Outdoor- und Wassersportaktivitäten und ausgelassenen Parties. Alle angesteuerten Sportclubs sind dabei exklusiv für Singles und Alleinreisende reserviert. Ergänzt wird das Sommer-Angebot von Frosch Sportreisen durch Boots, Wander- und Biketouren innerhalb Südeuropas. Besonders reizvoll: Mehrere Reisen vereinen Wasser-, Radfahr- und Wanderelemente.

Preiskategorien von Frosch Sportreisen

Bei der Buchung eines Urlaubes mit Forsch Sportreisen sollte unbedingt beachtet werden, dass nicht alle angepriesenen Aktivitäten im Preis inbegriffen sind. Für eine Woche im Singe-Sportclub auf Korfu veranschlagt der Anbieter beispielsweise um 550EUR. Zwar sind Basis-Aktivitäten wie Mountainbiken, Wandern und die Aktiv&Fit-Animation bereits im Preisumfang enthalten. Für aufregendere Unternehmungen wie Tauchen, Schnorcheln, Canyoning oder diverse Ausflüge per Bus und Boot werden allerdings Zuzahlungen fällig. Singles, die großen Wert auf ein abwechslungsreiches Sportprogramm legen, zahlen so schnell deutlich mehr als den genannten Preis. Besonders kostspielig sind Rundreisen wie die zweiwöchige Azoren-Tour, für die knapp 3000EUR fällig werden. Lohnenswert kann in jedem Fall ein Blick auf die angebotenen Reiseschnäppchen der umfassenden Sale-Kategorie sein.

Besonderheiten der Singlereisen

Besonders gelungen: Zu jedem Reiseziel stehen nicht nur ausführliche Informationen, sondern auch aussagekräftige Kundenberichte und ein übersichtliches Bewertungssystem bereit. So können sich potenzielle Kunden bereits im Vorfeld einen Eindruck von der Qualität der Unterkunft, der Betreuung durch die Frosch Sportreisen Reiseleitung und die angebotenen Aktivitäten verschaffen. Einzig eine Einstufung des Flirtfaktors wäre lohnenswert!
Durchwachsen sind hingegen die unabhängigen Bewertungen. Obwohl etliche Verfasser von Rezensionen gerne wieder mit Frosch Sportreisen verreisen würden, findet sich im Netz einiges an Kritik über den Veranstalter. Neben suboptimalen Gruppenzusammensetzungen wurde häufig der Zustand der Unterkünfte und die hohen Zusatzkosten für diverse Aktivitäten bemängelt.

Besonderheiten der Singlereisen

Unser Fazit

Singlereisen sind nicht das Hauptaugenmerk von Frosch Sportreisen. Dennoch kommt vor allem durch den hohen Party-Faktor schnell Flirtstimmung auf. Alleinreisende, für die Einblicke in die lokale Kultur an erster Stelle stehen, sind gut beraten, auch andere Anbieter in Betracht zu ziehen. Die Zielgruppe von Frosch Sportreisen sind aktive und sportliche Alleinreisende - deswegen sollten auch Couchpotatoes von einer Reise mit dem Anbieter absehen. Sofern die nötigen Voraussetzungen bestehen, trifft man jedoch auf Singles mit ähnlichen Interessen - eine gute Basis um sich bei einem Cocktail an der Clubbar besser kennenzulernen.

Sonne satt, professionelle Bikes und abwechslungsreiche Landschaft - Korfu ist der Hammer! Zudem hatten wir perfekte Voraussetzungen - Sonne pur! Mit dem Hotel war ich auch weitgehend zufrieden. Wer keinen ausschweifenden Luxus erwartet, wird hier nicht enttäuscht werden. Kommen wir zu einem unerfreulicheren Punkt: Ich finde, wer einen Singleurlaub für Aktive bucht und weder konditionelle Voraussetzungen noch Lust am Flirten mitbringt, sollte sich selbst hinterfragen! Aber für die Zusammensetzung der Teilnehmer kann Frosch Sportreisen wohl nichts. Zum Glück gab es auch angenehme Mitreisende.
(Christoph M., 34 Jahre)