Partnersuche in den 20ern - waten im Sumpf des Ungewissen

Partnersuche ab 20 - Tipps und Hinweise um deinem Liebesglück näher zu kommen!

Partnersuche 20 bis 30: Der Start ins Ungewisse

Du bist gerade Anfang zwanzig und Single? Dann steht dir laut laut Medien (und der Gesellschaft an sich) die ganze Welt offen. Ob Studium, Reisen, eine neue Stadt oder ein neues Land: dir bieten sich Möglichkeiten über Möglichkeiten, sodass du gar nicht mehr weißt, wo du eigentlich anfangen willst. Das Studium in Paris? Oder doch lieber ein Backpack-Trip durch Bolivien? Ein Urlaubssemester kann man ja immer mal einschieben. Sicher ist auf jeden Fall: eine feste Beziehung passt hier eher selten rein und entsteht wenn nur durch Zufall.

Der Großteil der Anfang 20jährigen aus Deutschland, Frauen wie Männer, sind gerade mit ihrere Ausbildung oder ihrem Abi fertig. SIe stehen Beginn oder in der Mitte ihres Studiums oder eines neuen - nicht unbedingt passenden - Jobs. Jugendbeziehungen sind vorüber, oft schaffen sie den Schritt des Lebenswandels nicht.

Doch gerade junge Männer und Frauen, die aus Beziehungen kommen wollen sich erst einmal ausleben und schauen, was ihr neues Leben ihnen bieten kann. Sie sind zwar alle auf der Suche nach der großen Liebe - doch bis sie die gefunden haben ist Spaß angesagt. Man knüpft schnell neue Kontakte und hält es auch gerne mal unverbindlich. Denn schließlich hat man alle Zeit der Welt um den gesellschaftlichen Normen zu entsprechen

Bis Mitte Zwanzig bist du also vor allem bei Singlebörsen gut aufgehoben, hier kannst du dich durch Profile wühlen, chatten und einfach und locker schauen was passiert. Gleiches geht natürlich auch über Dating Apps - allerdings ist hier die Gefahr größer, an Fakes zu geraten - ganz zu schweigen davon, dass oft Facebook Daten benötigt und verbreitet werden, nur damit du die Apps überhaupt nutzen kannst. Denn oft werden deine Facebook Angaben in deinem entsprechend angelegten Profil verwendet.

Die Mittzwanziger - eine Armee von Ahnungslosen?

Ab 25 bekommt die Partnersuche schon eine andere Nuance.

Gerade junge Frauen fangen jetzt an, sich Gedanken um die Zukunft zu machen. Du hast sein Studium beendet, arbeitest in einer neuen Firma oder willst dich neu verwirklichen? Das ist nebensächlich, willst du ja früher oder später eine Familie gründen. Und dafür “den Richtigen” finden!

Der Druck steigt, denn der große Single-Freundeskreis beginnt langsam zu schrumpfen. Und sich ständig auf die Suche neuen Solo-Freunden zu machen wird ermüdend. Im Briefkasten liegen neben Lieferservice-Flyern und Handy-Rechnungen mittlerweile immer mal wieder Hochzeitseinladungen.

Doch was ist eigentlich das Problem? Sind wir wirklich die Generation Beziehungsunfähig? Generation Y bis Z?

Gründe, weshalb es Mittzwanzigern so schwer fällt eine Beziehung einzugehen:

  • Die ungewisse Zukunft:
    Karriere, Master im Ausland, Weltreise? Oder doch in der Lieblingsstadt setteln, in der man sich seit Jahren wohlfühlt? Die Medien suggerieren uns ein endloses Meer von Möglichkeiten, die alle wahrgenommen werden wollen. Wenn der kleine Bruder plötzlich Backpacking für sich entdeckt, während man selbst Südamerika nur aus Netflix-Serien kennt fragt man sich schnell: Soll das schon alles gewesen sein? Die Lust zur Flucht wächst und damit die Unwilligkeit sich zu binden.
  • Das Party Leben
    Es ist vielleicht nicht mehr ganz so exzessiv wie mit Anfang 20, aber auf die Piste geht man nach wie vor gerne und viel. Und da hat man sich dann auch nur bedingt unter Kontrolle... Was je nach Situation abträglich für eine ernsthafte Beziehung ist.
  • Die beliebten Mobile-Dating Apps
    Tinder, Lovoo und wie sie alle heißen: nur ein Wisch zum nächsten Date? Gerade in den Mittzwanzigern übertreiben es viele mit dieser Dating Form. Und verlieren sich in einem Strudel aus Wischen, Matchen, Schreiben, Daten, Weiterwischen.

Ganz allgemein: Der klassische Mittzwanziger hat Angst davor, etwas zu verpassen.

"Etwas" bedeutet hier: eine andere, bessere Möglichkeit. Einen anderen, besseren Single. Jemand, der noch besser zu dir passt, noch besser aussieht, noch interessanter ist.
Gerade deshalb sind Singlebörsen ideal für diese Altersgruppe - hier geht es vor allem ums flirten aber man kann auch ernsthafte Absichten kundtun.

Partnersuche ab 25: Die Luft wird dünner

Und wieder sind es die Frauen, die sich Ende Zwanzig vermehrt unter Druck gesetzt fühlen. Während Männer in ihrem Kopf noch alle Zeit der Welt haben um eine Familie zu gründen, fangen die Damen schon an zu rechnen. 

Die Problematik: Die meisten Männer im entsprechenden Alter sind entweder

  • vergeben, wenn nicht schon verheiratet
  • frisch getrennt und im "Ich will Spaß"-Modus
  • immerwährende Junggesellen, die sich "noch nicht binden" wollen

Um die große Liebe zu finden hat Frau also tatsächlich die besten Chancen bei Partnervermittlungen.

Zukunftsplanung gefällig? Partnervermittlungen machen es möglich Finde die den Mann oder die Frau fürs Leben

Persönliche Empfehlung

lisa
Welche Dating Seite ist die richtige für dich?

Das Dating-Barometer erstellt Dir eine kostenlose, persönliche Empfehlung

Mehr erfahren...

Zurück