Unser Testbericht:

Queerpoint im Test 2020

Seit 2010 gibt es Queerpoint - Mittlerweile sind etwas über 2.000 deutsche Lesben angemeldet. Warum so wenige lesbische Singles angemeldet sind und für wen sich das Portal lohnt? Unsere Erfahrungen und Meinungen könnt ihr hier lesen.

Mehr Informationen zum Coronavirus und Queerpoint

Durch das Coronavirus (SARS-CoV-2) ist das gesellschaftliche und soziale Leben, wie wir es normalerweise kennen, aktuell stark eingeschränkt. Insbesondere ist es im Moment nicht mehr möglich im “Offline-Leben” jemanden kennenzulernen - zum Glück bleibt hier aber noch Queerpoint als Option. Der Wunsch nach Liebe, einem neuen Partner oder auch etwas Spaß bleibt insbesondere jetzt bei vielen Singles bestehen. Besonders im Hinblick auf die kommenden Wochen wächst bei vielen der Wunsch nach Nähe - kein Wunder, schließlich ist es Frühling und vielerorts herrscht eine Ausgangssperre. Online-Dating ist aktuell leider der einzige Weg, um trotz der zu treffenden Sicherheitsmaßnahmen einen potentiellen Partner kennenzulernen, zu chatten oder prickelnde Video-Chats zu machen. Was soll man denn sonst daheim machen? Deshalb muss nun kein Single Angst haben, dass sie oder er demnächst einsam sein wird. Leider bekommen wir immer wieder mit, dass Singles sich treffen, obwohl es teilweise nicht gestattet ist. Bitte informiert euch über die rechtliche Situation in eurer Stadt und haltet die vorgeschriebenen Regeln ein. Vergesst nicht: Es gibt auch ein Leben nach der Corona Ausgangssperre! Was könnte schöner sein, als endlich ein Date zu haben, wenn alle wieder raus dürfen? Außerdem haben viele Singlebörsen wegen der Coronakrise aktuell besonders tolle Rabatte und Aktionen im Angebot. Deswegen solltest du dir unbedingt mal Queerpoint ansehen - denn zu zweit ist es in der Krise einfach schöner. Vielleicht wartet genau jetzt der oder die Richtige darauf, dass du die erste Nachricht schreibst? Aktuell stellen wir einen massiven Ansturm auf Singlebörsen fest, bei denen teilweise die Internetseiten wegen Überlastung offline waren - du hast also beste Chancen.

Zunächst zur Anmeldung

Die Anmeldung ist schnell und unkompliziert abzuschließen. E-Mail-Adresse, Wunschname und Wunschpasswort sind einzutragen, danach den AGBs und der Datenschutzerklärung zustimmen und schon ist das Profil erstellt. Man muss lediglich auch den Aktivierungslink in der E-Mail klicken und kann sich schon an das Ausfüllen des Profils machen.

Queerpoint Anmeldung

Sag etwas über dich

Wer sich bei Queerpoint anmeldet, muss erstmal einige Fragen über sich beantworten. Dazu zählen offene Fragen sowie Fragen mit Antwortkategorien. Zu den Fragen gehört:

  • Was machst du in deiner Freizeit?
  • Wie siehst du aus?
  • Wo wohnst du?
  • Was machst du am Wochenende?
  • Was magst du?
  • Was geht für dich gar nicht?

Wem das nicht reicht und wer noch mehr von und über sich erzählen möchte, der kann bei Queerpoint seine Gedanken, Gefühle und alles andere in seinem Blog teilen. Aber: Das einsehen, schreiben und kommentieren von Blogs ist nur mit Premium-Mitgliedschaft möglich

Die Nutzerinnnen

... sind äußerst divers. Durch alle Altersstufen und ganz Deutschland verteilt. Einige Profile gaben sogar einen Wohnsitz an, der nicht in Europa lag.

Im allgemeinen sind hier alle Frauentypen und Orientierungen vertreten, alle Gender und Neigungen sind hier erlaubt. Egal ob Butch, Femme oder Drag King.

Queerpoint Beispielprofil

Wer ein konkretes Bild seiner Traumfrau hat, wird sich freuen bei der Suche einige Filterfunktionen wie Alter, Wohnort, Orientierung und "Auf der Suche nach" auswählen zu können.

Wer seine potenzielle Traumfrau aber dann ausgespäht hat, wird sich ärgern: Auch das Anschreiben kostet.

Dafür kann man sich aber sicher sein, hier kaum Fake-Profilen zu begegnen. Die Community ist klein und recht erlesen - vor allem kreative Lesben, die sich gerne ausdrücken, einen Sinn für Kunst haben sind hier zu finden.

Persönliche Empfehlung

Lisa
Welche Dating Seite ist die richtige für dich?

Wir erstellen Dir eine kostenlose, persönliche Empfehlung

Mehr erfahren...

Kosten und Preise

Dauer / Credits / CoinsKostenGesamt
Premium
1 Monat3,50 EUR / Monat3,50 EUR
3 Monate2,15 EUR / Monat6,45 EUR
6 Monate1,75 EUR / Monat10,50 EUR
12 Monate1,25 EUR / Monat15,00 EUR
Kostenlose Services
  • Profil erstellen
  • Nachrichten erhalten und lesen
Kostenpflichtige Services
  • Unbegrenzt Nachrichten senden
  • Chats nutzen
  • Blogs schreiben und lesen
  • Bildergalerien hochladen und ansehen

Die Kosten der Premium-Mitgliedschaft sind im erschwinglichen Bereich, allerdings hat die Seite auch noch nicht viele Nutzerinnen und wenige Funktionen.

Fazit

Queerpoint ist wirklich noch sehr klein und leider gibt es keine kostenfreien, öffentlichen Community-Bereiche. Vor allem Lesben, die sich gerne austauschen und über ihr Leben als Lesbe reden, philosophieren und sinnieren werden hier eine Plattform haben. Den Dating-Faktor der Seite haben wir aber nicht empfunden. Es ist eher ein Netzwerk für (Lebens-)Künstlerinnen, die sehen und gesehen werden wollen.

Du hast noch Fragen? Frag uns!

Bitte stelle deine Frage.
Bitte gib deinen Vornamen an.

Vielen Dank für deine Frage. Wir werden sie so bald wie möglich beantworten.

Teile deine Queerpoint Erfahrung

Leider gibt es noch keine Erfahrungsberichte über Queerpoint. Sei der/die Erste und teile deine Erfahrungen mit anderen:

Ich bin:
Bitte wähle eine der Optionen.
Ich suche:
Bitte wähle eine der Optionen.
Bitte gib deinen Erfahrungsbericht an.
Bitte gib dein Alter an.
Bewerte Queerpoint:
Bitte bewerte Queerpoint
Bitte gib an ob du Queerpoint weiter empfehlen würdest.

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Nach der redaktionellen Prüfung werden wir diesen hier veröffentlichen.

Infos

Unternehmen:SpaceBeagle
Adresse:Köglweg 19, 82024 Taufkirchen